Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Alle News, alle Zahlen: Der Ticker von OM-Online zur Landtagswahl

Niedersachsen hat entschieden. Hier gibt es die kompakte Zusammenfassung des Wahltages noch einmal zur Nachlese.

Artikel teilen:

An dieser Stelle begleiten wir Sie den gesamten Wahltag mit den wichtigsten Entwicklungen. Insbesondere am Wahlabend versorgen wir Sie auf OM-Online mit Zahlen, Grafiken, Schnellmeldungen und ersten Analysen.


00.16 Uhr: Mit dem vorläufigen Ergebnis verabschieden wir uns. Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht und bedanken uns für Ihr Interesse. Am Montag werden wir uns natürlich weiter mit dem Wahlausgang beschäftigen.


23.58 Uhr: Das vorläufige Endergebnis:


23.50 Uhr:  Die FDP muss ihre Hoffnungen, es doch noch über die 5-Prozent-Hürde zu schaffen, endgültig begraben.


23.27 Uhr: Ministerpräsident Stephan Weil kündigte im TV-Sender Phoenix an, eine rot-grüne Regierung bilden zu wollen.  Auch die Grünen-Spitzenkandidatin Julia Willie Hamburg äußerte sich heute Abend in diese Richtung.


23.26 Uhr: Nach der Wahlniederlage der CDU in Niedersachsen hat der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, einen Generationswechsel für die Landespartei gefordert. „Wir brauchen neue, frische Köpfe“, sagte der 35-jährige Niedersachse in einem Video-Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). (dpa)


23.18 Uhr: Die neuesten Zahlen zum landesweiten Ergebnis:


22.37 Uhr: CDU-Politiker Calderone gewinnt Wahlkreis Bersenbrück trotz Verlusten klar.


22.00 Uhr: Lukas Reinken wird für die CDU den Wahlkreis 66 im Landtag vertreten. Reinkens Ergebnis liegt allerdings deutlich unter dem Ergebnis für Vorgänger Karl-Heinz Bley vor 5 Jahren. Reinken konnte offenbar vor allem in Großenkneten und Wildeshausen nicht vollends überzeugen.


21.51 Uhr: Die Kandidaten Christoph Eilers (CDU) und Stephan Christ (Grüne) ziehen in den niedersächsischen Landtag ein.


21.47 Uhr: Christoph Eilers (CDU) kann auch den Wahlkreis 67 für sich entscheiden. Die CDU fährt jedoch auch hier Verluste bei der Zweitstimme ein. Die AfD gewinnt deutlich dazu. Die Grünen machen auch ein Plus.


21.35 Uhr: Lindern hat gewählt. Christoph Eilers (CDU) ist klarer Wahlsieger, doch bei den Zweitstimmen gibt es für die Christdemokraten Verluste. Die AfD gewinnt hingegen dazu.


21.29 Uhr: Ein Blick auf ganz Niedersachsen. Nach derzeitigem Stand verpasst die FDP laut ARD-Hochrechnung den Einzug in den Landtag. Die Vorzeichen stehen auf Rot-Grün. 


21.26 Uhr: Christoph Eilers (CDU) geht in der Gemeinde Lastrup als Wahlsieger hervor. Auch dort erleidet die CDU bei den Zweitstimmen Verluste. AfD. Grüne und SPD gewinnen hingegen dazu.


21.25 Uhr: Christian Calderone (CDU) muss im Wahlkreis 73  deutliche Verluste hinnehmen. Er verliert im Vergleich zur Landtagswahl 2017 mehr als 8 Prozent. Das Direktmandat holt er dennoch.


21.17 Uhr: Im Wahlkreis 68 ist André Hüttemeyer (CDU) der Wahlsieger (52,98 Prozent der Erststimmen). Die CDU erleidet bei den Zweitstimmen Verluste, Grüne und AfD gewinnen dazu.


21:12 Uhr: Die CDU ist der Gewinner in Löningen – aber mit Blick auf die letzte Landtagswahl auch der größte Verlierer. Das zeigt sich auch bei den Erststimmen für Christoph Eilers.


21.10 Uhr: Tanja Meyer kann in ihrer Heimatstadt Lohne ein leicht überdurchschnittliches Ergebnis erzielen. Am Ende setzt sich bei den Erststimmen aber die CDU durch.


21.06 Uhr: André Hüttemeyer (CDU) gewinnt auch in der Gemeinde Goldenstedt. Die CDU verliert deutlich bei den Zweitstimmen – AfD und Grüne gewinnen hinzu.


20.58 Uhr: Jan Oskar Höffmann (SPD) erzielt in der Kreisstadt Cloppenburg ein starkes Ergebnis bei den Erststimmen. Er liegt nur rund 4 Prozentpunkte hinter Christoph Eilers (CDU).


20.54 Uhr: Mit nur einem dünnen Vorsprung haben Lukas Reinken und die Christdemokraten das Rennen in Barßel vor Pia van de Lageweg und der SPD für sich entschieden. Die AfD konnte auch hier ein zweistelliges Ergebnis einfahren.


20.50 Uhr: André Hüttemeyer (CDU) gewinnt auch die Gemeinde Holdorf für sich – seine Partei verliert jedoch deutlich an Zustimmung bei den Zweitstimmen. AfD und Grüne gewinnen hinzu.


20.47 Uhr: Klarer Wahlsieger in der Stadt Damme ist Christian Calderone (CDU). Er vereint 58,49 Prozent aller Erststimme auf sich. Und auch hier erleidet die CDU herbe Verluste bei den Zweitstimmen – AfD und Grüne gewinnen hinzu.


20.45 Uhr: Christoph Eilers (CDU) erzielt in Essen (Oldenburg) die absolute Mehrheit bei den Erststimmen. Bei den Zweitstimmen muss seine Partei in der Gemeinde aber deutliche Verluste hinnehmen.


20.36 Uhr: Christoph Eilers (CDU) siegt zwar mit einem deutlichen Vorsprung in Emstek. Aber auch hier müssen der Direktkandidat und die CDU erhebliche Verluste gegenüber der letzten Landtagswahl hinnehmen.


20.31 Uhr: In Vechta holt Sam Schaffhausen (SPD) ein überdurchschnittliches Ergebnis. Bei den Erststimmen liegt dennoch André Hüttemeyer (CDU) klar vorn.


20.30 Uhr: Als Wahlsieger geht André Hüttemeyer (CDU) auch in der Gemeinde Steinfeld vom Platz. Seine Partei erleidet allerdings einen deutlichen Verlust bei den Zweitstimmen. AfD, Grüne und SPD gewinnen hingegen dazu.


20.18 Uhr: André Hüttemeyer (CDU) ist auch in der Stadt Dinklage Wahlsieger. Allerdings zeichnet sich auch hier der OM-weite Trend ab, dass die Christdemokraten bei den Zweitstimmen herbe Verluste hinnehmen müssen. Die AfD gewinnt hinzu – so auch die Grünen.


20.15 Uhr: Lukas Reinken (CDU) gewinnt klar im Saterland mit 44,17 Prozent. Bei den Zweitstimmen müssen die Christdemokraten aber deutliche Verluste hinnehmen.


20.06 Uhr: In Garrel ein ähnliches Bild: Herbe Verluste für die CDU, Zugewinne für die AfD. Lukas Reinken (CDU) ist aber klar Wahlsieger bei den Erststimmen.


20.04 Uhr: Auch in der Gemeinde Visbek verbuchen die Christdemokraten deutliche Verluste. Allerdings holt André Hüttemeyer (CDU) mit 68,45 Prozent den ersten Platz bei den Erststimmen. Zugewinne bei den Zweitstimmen verbuchen AfD, Grüne und SPD.


20.00 Uhr: Die Christdemokraten verzeichnen in Bakum deutliche Verluste. Doch: André Hüttemeyer (CDU) gewinnt mit Abstand bei den Erststimmen.


19.55 Uhr: Das Endergebnis für die Gemeinde Neuenkirchen-Vörden ist da: Christian Calderone (CDU) ist klarer Wahlsieger. Seine Partei hat bei den Zweistimmen jedoch deutliche Verluste verbucht. Die stärksten Zugewinne verzeichnet die AfD.


19.47 Uhr: Lukas Reinken (CDU) ist der Wahlsieger in Friesoythe. Die größten Gewinne kann bei dieser Wahl in Friesoythe allerdings die AfD verbuchen.


19.41 Uhr: Lukas Reinken (CDU) gewinnt die Landtagswahl in Bösel. Die Christdemokraten müssen aber deutliche Verluste hinnehmen. Wahlgewinner ist auch in Bösel die AfD.


19.36 Uhr: Auch in der Gemeinde Holdorf gibt es nun die ersten Ergebnisse zur Landtagswahl. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


19.33 Uhr: Auch in der Gemeinde Cappeln gewinnt Christoph Eilers (CDU) bei den Erststimmen deutlich. Allerdings müssen er und seine Partei – wie in Molbergen – herbe Verluste bei der Zweistimme hinnehmen. Klarer Wahlsieger ist auch hier die AfD.


19.25 Uhr: Christoph Eilers (CDU) ist zwar Wahlsieger in Molbergen – er und seine Partei müssen aber herbe Verluste hinnehmen. Klarer Gewinner ist in Molbergen die AfD.


19.11 Uhr: Ein Wahlsieger bei dieser Landtagswahl ist die AfD. Nach derzeitigem Stand konnte die Partei ihr Ergebnis gegenüber der letzten Wahl verdoppeln. Das spiegelt sich auch in den lokalen Ergebnissen wider. Die AfD ist in den Wahlkreise 66, 67 und 73 drittstärkste Kraft, bewegt sich teilweise auf dem Niveau des aktuellen Landesergebnisses.


19.04 Uhr: In den ersten Kommunen sind die Stimmen schon aus den Wahllokalen komplett gemeldet worden. Zum Beispiel in Bösel und Lindern. Hier müssen jetzt noch die Stimmzettel der Briefwahl ausgezählt werden.


19.02 Uhr: CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann, der Stephan Weil als Ministerpräsident beerben wollte, kündigt seinen Rücktritt als CDU-Landeschef in Niedersachsen an.


18.58 Uhr: Die ersten Ergebnisse für die Gemeinde Steinfeld werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.57 Uhr: Die ersten Ergebnisse für die Gemeinde Goldenstedt liegen vor. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.45 Uhr: Auch für die Stadt Damme gehen die ersten Ergebnisse ein. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.44 Uhr: Die ersten Ergebnisse für die Gemeinde Lastrup werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.43 Uhr: Die ersten Ergebnisse für das Saterland werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.42 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Essen werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.41 Uhr: Die ersten Ergebnisse für die Gemeinde Barßel sind da. Hier könne Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.40 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Löningen werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.36 Uhr: Nun gibt es auch die ersten Ergebnisse für die Gemeinde Emstek. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.35 Uhr: Die ersten Ergebnisse für die Stadt Cloppenburg werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.34 Uhr: Die ersten Ergebnisse für die Stadt Dinklage werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.34 Uhr: Die ersten Ergebnisse für den Wahlkreis 73 Bersenbrück werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.33 Uhr: Die ersten Ergebnisse für die Stadt Vechta werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.32 Uhr: Die ersten Ergebnisse für die Stadt Lohne sind da. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.31 Uhr: Die ersten Ergebnisse im Wahlkreis 67 Cloppenburg sind online. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.31 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Molbergen werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.30 Uhr: Die 1. Hochrechnung der ARD ist da:


18.28 Uhr: Auch für die Gemeinde Garrel werden die ersten Ergebnisse gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.28 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Neuenkirchen-Vörden werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.25 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Lindern werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.25 Uhr: Die ersten Meldungen aus dem Wahlkreis 68 Vechta werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.23 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Visbek werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.23 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Bösel werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.22 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Bakum werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.21 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Friesoythe werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.19 Uhr: Die ersten Ergebnisse für Cappeln werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.17 Uhr: Die ersten Ergebnisse für den Wahlkreis 66 Cloppenburg Nord werden gemeldet. Hier können Sie die Auszählung in Echtzeit verfolgen.


18.14 Uhr: Wer regiert künftig in Niedersachsen? Die Frage kann aufgrund der aktuellen Prognose noch nicht beantwortet werden. Klar ist, dass die SPD als Wahlsieger einen Koalitionspartner benötigt. Da die FDP mit 5,0 Prozent noch um den Einzug in den Landtag bangen muss, ist auch bei der Sitzverteilung noch vieles offen. Rot-Grün hätte im Moment 70 Sitze, die Opposition 65 Sitze –vorausgesetzt, die FDP ist mit 7 Sitzen vertreten.


18.10 Uhr: Silvia Breher – zu Gast im Wahlstudio der ARD – hat Ministerpräsident Stephan Weil zum Wahlsieg gratuliert. Die Frage, ob die Verluste für die CDU auch eine Niederlage für den CDU-Bundesvorsitzenden Friedrich Merz sei, wies Breher zurück. Es habe sich um einen Wahlkampf auf Landesebene gehandelt. Gleichzeitig habe sich schließlich auch Weil von der Bundespolitik und der Bundes-SPD abgegrenzt. Das sei in Brehers Augen auch ein Grund für den Wahlsieg der SPD in Niedersachsen. Zur politischen Zukunft von Bernd Althusmann – Spitzenkandidat der CDU in Niedersachsen – wollte sich Silvia Breher nicht äußern.


18.05 Uhr: Das sind die Zahlen aus der ersten Prognose zum Wahlausgang von der ARD / Infratest dimap:


18.00 Uhr: Die Wahllokale haben geschlossen! In Kürze werden die ersten Zahlen im Rahmen einer Prognose erwartet.


17.20 Uhr: Bei sonnigem Herbstwetter haben sich am Sonntag zahlreiche Menschen auf den Weg in ein Wahllokal gemacht. Um 16.30 Uhr lag die Beteiligung bei der Landtagswahl bei 48,30 Prozent, wie die Landeswahlleitung mitteilte. 5 Jahre zuvor lag der Wert bei 53,38 Prozent. Bis 18 Uhr sind die Wahllokale noch geöffnet.


16.50 Uhr: Yilmaz Mutlu, Direktkandidat der FDP im Wahlkreis 67 – Cloppenburg, hat am Sonntagnachmittag seine Stimme abgegeben.

Foto: MutluFoto: Mutlu

15.40 Uhr: Das erste Mal wählen gehen ist besonders. Doch unter den Personen, die bei der Landtagswahl ihre Stimme abgeben dürfen, gibt es die Gruppe der klassischen Erstwähler nicht. Denn zur Kommunalwahl 2021 konnten bereits 16-Jährige wählen. Insofern sind die heute 18-jährigen Wähler nur mit Blick auf eine Landtagswahl Erstwähler. Die Zahl der Erstwähler wird auf rund 215.000 geschätzt (3,5 Prozent).

Im Wahlkreis 68 (Vechta) gibt es rund 5.449 Erstwähler (Quote: 6,51 Prozent). Im Wahlkreis 73 (Bersenbrück) beträgt die Quote 6,84 Prozent (5278 Personen). Laut dem Landkreis Cloppenburg gibt es im Wahlkreis 67 (Cloppenburg) 1083 Erstwähler, die Quote liegt bei 1,56 Prozent. Im Wahlkreis 66 (Cloppenburg-Nord) sind es 1212 Erstwähler (Quote: 1,55 Prozent). Die Quote der Erstwähler in den Wahlkreisen 66 und 67 ist auffällig gering. Auf Nachfrage erklärte der Kreis Cloppenburg, dass die Zahlen korrekt seien.


13.50 Uhr: Jan Oskar Höffmann, Direktkandidat für die SPD im Wahlkreis 67 – Cloppenburg, hat passend zur Mittagszeit seine Stimme abgegeben.

Foto: HöffmannFoto: Höffmann

13.40 Uhr: Bis 12.30 Uhr haben in Niedersachsen 24,59 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen bei der Landtagswahl abgegeben. Das teilt die Landeswahlleitung mit. Im Vergleich: 2017 lag die Beteiligung mittags bei 26,91 Prozent.

Es wird davon ausgegangen, dass viele Menschen die Briefwahl nutzen. Übrigens: Sollten Sie den Briefwahlumschlag nicht abgeschickt haben, gibt es die Möglichkeit, mit den Unterlagen in das Wahllokal zu gehen und dort die Kreuze zu setzten. Wichtig: Die Stimmabgabe muss vor 18 Uhr erfolgen.


13.30 Uhr: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat seine Kreuzchen für die Landtagswahl gesetzt. "Wir hoffen auf eine starke Wahlbeteiligung. Und wir hoffen auf ein starkes Ergebnis für die SPD", sagte der SPD-Politiker bei der Stimmabgabe am Sonntag in Hannover.

Stephan Weil (SPD) steht mit seinem ausgefüllten Stimmzettel in einer Wahlkabine. Foto: dpaStephan Weil (SPD) steht mit seinem ausgefüllten Stimmzettel in einer Wahlkabine. Foto: dpa

Auch CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann hat gewählt. Er sprach bei der Stimmabgabe von einem Glückstag: "Immerhin ist meine Tochter heute zwölf Jahre alt geworden, das heißt, wir hatten schon mal allen Grund, heute Morgen zu feiern."

Bernd Althusmann steht im Wahllokal bei der Stimmabgabe für die Landtagswahl in Niedersachsen. Foto: dpaBernd Althusmann steht im Wahllokal bei der Stimmabgabe für die Landtagswahl in Niedersachsen. Foto: dpa

13.00 Uhr: Sam Schaffhausen, Direktkandidat der SPD im Wahlkreis 68 – Vechta, hat am Sonntagmittag seine Stimme abgegeben.

Foto: SchaffhausenFoto: Schaffhausen

12.15 Uhr: Sandra Weigand, Direktkandidatin der Grünen im Wahlkreis 73 - Bersenbrück, hat am Sonntagvormittag ihre Stimme abgegeben.

Foto: WeigandFoto: Weigand

12.10 Uhr: Christoph Eilers, Direktkandidat der CDU im Wahlkreis 67 - Cloppenburg, hat am Sonntagvormittag ebenfalls seine Stimme abgegeben.

Foto: EilersFoto: Eilers

11.55 Uhr: Wie der NDR berichtet, haben in den ersten 2 Stunden 7,44 Prozent der Wahlberechtigten in Niedersachsen ihr Wahllokal aufgesucht. Vor 5 Jahren lag die Beteiligung zu diesem Zeitpunkt (10 Uhr) mit 8,21 Prozent höher.  Die Angaben beruhen auf Anfragen an die Landeswahlleitung. Berücksichtigt werden muss aber: Seit der Pandemie nutzen mittlerweile deutlich mehr Bürger die Briefwahl zur Stimmabgabe und gehen deshalb auch nicht ins Wahllokal.

Die Briefwahl ist übrigens auch noch bis 15 Uhr möglich. Zum Beispiel, wenn plötzlich coronatypische Krankheitssymptome  oder andere gesundheitliche Probleme auftreten. Wie es funktioniert, erklären wir hier.


11.50 Uhr: Tanja Meyer, Direktkandidatin der Grünen im Wahlkreis 68 - Vechta, hat am Sonntagvormittag ihre Stimme abgegeben.

Foto: MeyerFoto: Meyer

11.45 Uhr: Pia van de Lageweg, Direktkandidatin der SPD im Wahlkreis 66 - Cloppenburg-Nord, hat am Sonntagvormittag ihre Stimme abgegeben.

Foto: van de LagewegFoto: van de Lageweg

11.25 Uhr: Yannick Wasserberg, Direktkandidat der FPD im Wahlkreis 68 - Vechta, hat am Sonntagvormittag seine Stimme abgegeben.

Foto: WasserbergFoto: Wasserberg

11.05 Uhr: Besian Krasniq, Direktkandidat der SPD im Wahlkreis 73 - Bersenbrück, hat am Sonntagvormittag seine Stimme abgegeben.

Foto: KrasniqFoto: Krasniq

10.50 Uhr: Auch Stephan Christ, Direktkandidat der Grünen im Wahlkreis 67 - Cloppenburg, hat am Sonntagmorgen seine Stimme abgegeben.

Foto: ChristFoto: Christ

10.30 Uhr: André Hüttemeyer, Direktkandidat der CDU im Wahlkreis 68 - Vechta, hat am Sonntagmorgen seine Stimme abgegeben.

Foto: HüttemeyerFoto: Hüttemeyer

8.00 Uhr: Guten Morgen aus der Redaktion von OM-Online! Die Wahllokale haben geöffnet. Alle Wahlberechtigten können bis 18 Uhr in ihrem Wahllokal ihre Stimmen abgeben. Unten stehend finden Sie noch wichtige Informationen, die wir im Vorfeld des heutigen Wahltages für Sie zusammengetragen haben.


Das war das Ergebnis der letzten Landtagswahl im Jahr 2017


26 Direktkandidaten treten in 4 Wahlkreisen an


Was wollen die Parteien in Niedersachsen erreichen?

In unserem Podcast vergleichen wir die Wahlprogramme von SPD, CDU, Grünen, Linken und AfD. Das Werk unseres Kollegen Giorgio Tzimurtas können Sie auch hier noch einmal nachlesen.


Das waren die bisherigen Machtverhältnisse im Landtag

Direkt nach dem Wahlergebnis vor 5 Jahren sind die Sitze im Landtag verteilt worden. Das stellte sich dann (zunächst) so dar:

Allerdings hat es seit der letzten Wahl einige Veränderungen gegeben. Im September 2020 hat die AfD ihren Status als Fraktion verloren. Auch die Fraktionen der SPD und der Grünen sind kleiner geworden – beide Parteien haben je einen Sitz verloren. Dadurch sieht der Landtag aktuell so aus:


Das Oldenburger Münsterland könnte einen Rekord bei den Abgeordneten schaffen

Bekanntlich wird je ein direkt gewählter Kandidat einen der vier Wahlkreise des Oldenburger Münsterlandes im Landtag vertreten. Doch es könnten noch weitere Abgeordnete aus dem Oldenburger Münsterland im nächsten Landtag sitzen. Grund dafür sind die Listen der Parteien, über die der Wähler mit seiner Zweitstimme entscheidet. Auch darüber haben wir mit unserem Reporter für Landespolitik, Giorgio Tzimurtas, in unserem Podcast geredet – zum Nachlesen gibt es das Ganze hier.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Alle News, alle Zahlen: Der Ticker von OM-Online zur Landtagswahl - OM online