Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Das ist das Ergebnis der Landtagswahl in Steinfeld

Einen Verlust von -12,3 Prozent bei den Zweitstimmen hat die CDU in Steinfeld eingefahren. Allerdings geht André Hüttemeyer (CDU) als Wahlsieger vom Platz. AfD, Grüne und SPD gewinnen hinzu.

Artikel teilen:

André Hüttemeyer (CDU) ist auch in der Gemeinde Steinfeld klarer Wahlsieger. Er vereint 58,76 Prozent aller Erststimmen auf sich.

Wie auch in den anderen Gemeinden und Städten des Oldenburger Münsterland, haben die Christdemokraten bei den Zweitstimmen deutliche Verluste zu verbuchen. 2017 setzten 64,65 Prozent ihr Kreuz bei der Erststimme für die CDU. Nun sind es 52,35 Prozent. Klarer (Hinzu-)Gewinner ist abermals die AfD mit +6,46 Prozent, die Grünen (+3,28 Prozent) sowie die SPD (+4,54 Prozent).

Steinfeld gehört zum Wahlkreis 68 - Vechta. Um ein Direktmandat beworben haben sich diese Kandidaten:

  • Sam Schaffhausen (SPD)
  • André Hüttemeyer (CDU)
  • Tanja Meyer (Grüne)
  • Yannick Wasserberg (FDP)
  • Waldemar Herdt (AfD)
  • Christoph Möller (Die Linke)

Infos: Die Grafiken (Erst- und Zweitstimmen) werden durch die KDO zur Verfügung gestellt und bilden in Echtzeit den jeweiligen Auszählungsstand im Wahlkreis bzw. in den meisten Kommunen durch Schnellmeldungen ab. Auf die Aktualisierung der Grafik haben wir keinen Einfluss.  In der Zeile unterhalb der Grafik können Sie erkennen, wie viele Wahlbezirke es gibt und in wie vielen dieser Wahlbezirke die Auszählung abgeschlossen ist. Die Briefwahl wird als eigener Wahlbezirk geführt.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Das ist das Ergebnis der Landtagswahl in Steinfeld - OM online