Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Vechta meldet 58 Corona-Neuinfektionen

Erneut sind die Krankenhäuser in Lohne und Vechta von neuen Fällen betroffen. Auch in der Werkstatt des Andreaswerkes in Lohne wurden Infektionen entdeckt. Alle Zahlen und Entwicklungen im Überblick.

Artikel teilen:
Im St. Marienhospital Vechta sind bisher insgesamt 26 Mitarbeiter und 19 Patienten positiv getestet worden. Foto: Chowanietz

Im St. Marienhospital Vechta sind bisher insgesamt 26 Mitarbeiter und 19 Patienten positiv getestet worden. Foto: Chowanietz

Das Vechtaer Gesundheitsamt meldet mit Stand vom Donnerstag (4. Februar, 17 Uhr) 58 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Von den neuen Fällen sind erneut das St. Marienhospital in Vechta sowie das Krankenhaus in Lohne betroffen. In der Vechtaer Einrichtung sind laut Kreisbehörde 5 weitere Mitarbeiter mit dem Virus infiziert. Das ist das Ergebnis der seit Montag laufenden Tests aller 1400 Mitarbeiter. Auch bei 4 weiteren Patienten wurde eine Infektion nachgewiesen. Somit sind insgesamt 26 Mitarbeiter und 19 Patienten positiv getestet worden. Das Virus war am Samstag auf der geriatrischen Station ausgebrochen. Das Gesundheitsamt wird am Freitag alle bisher betroffenen Bereiche erneut abstreichen.

Im Lohner St. Franziskus-Hospital haben sich 3 weitere Mitarbeiter mit dem Virus infiziert. Dort sind nun 7 Mitarbeiter sowie 4 Patienten betroffen. Am Mittwoch waren erste Fälle in der Einrichtung bekannt geworden.

Nachdem in einer Werkstatt des Andreaswekes in Steinfeld mehrere Infektionen entdeckt wurden, meldet das Gesundheitsamt am Donnerstag zudem Fälle in einer Werkstatt in Lohne. Insgesamt 9 Beschäftigte sowie 2 Mitarbeiter sind Corona-Positiv. Das ist unter anderem das Ergebnis einer Reihentestung, nachdem mehrere Schnelltests einen ersten Verdacht auf Infektionen angezeigt hatten. Das Ergebnis einer Arbeitsgruppe steht noch aus, teilte Andreaswerk-Sprecherin Melanie Thiel de Gafenco mit.

Im Geschäftsbereich Werkstatt sind insgesamt rund 800 Beschäftigte und 150 hauptamtliche Mitarbeitende tätig. Standorte gibt es in Vechta, Lohne und Steinfeld. Es sei nicht auszuschließen, dass es sich um mehrere kleine, voneinander unabhängige Ausbruchsgeschehen handle, erklärte Markus Ideler, Geschäftsbereichsleiter Werkstatt. 

Im Lohner Wohnheim des Andreaswerkes gibt es zudem 2 Verdachtsfälle, teilt Guido Moormann, Geschäftsbereichsleiter Wohnen und Assistenz, mit. Ein Bewohner sei mit Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert worden, er arbeite ebenfalls in der betroffenen Werkstatt am Brägeler Ring. Das Gesundheitsamt hat in dem Wohnheim mehrere Abstriche genommen, die Ergebnisse der PCR-Tests lagen am Abend aber noch nicht vor. 

Weitere Fälle in Kitas und Schulen: Unter den Neuinfizierten ist darüber hinaus ein Schüler der Alexanderschule in Vechta. Für 9 Schülerinnen und Schüler hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet. Auch im Kindergarten St. Raphael in Visbek gehen 9 Kinder sowie eine Erzieherin in häusliche Isolation, da eine Kollegin positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Zuvor hatte sich eine andere Erzieherin des Kindergartens am vergangenen Dienstag mit Sars-CoV-2 angesteckt. Im Lohner Kindergarten Teddybär e.V. gibt es ebenfalls einen Coronafall. Wegen einer positiv getesteten Erzieherin befinden sich 5 Kinder und 2 Kolleginnen in der Quarantäne.

Einen Tag nach den im Landkreis Vechta bekannt gewordenen Unregelmäßigkeiten bei der Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfung sind die Hintergründe weiter unklar. Inzwischen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Unterdessen hat das Land Niedersachsen die Terminvergabe als Reaktion auf die Kritik an "Impftouristen" umgestellt. Künftig können Bürgerinnen und Bürger nur noch einen Termin in ihrem örtlichen Impfzentrum vereinbaren. Im Lohner Impfzentrum gibt es derzeit keine Termine mehr. Bürger können sich aber auf eine Warteliste setzen lassen.

Die Gesamtzahl aller nachgewiesenen Infektionen steigt unterdessen auf 5016. Die Zahl der Genesenen steigt um 9 Personen auf 4610. Momentan befinden sich 877 Bürgerinnen und Bürger in Quarantäne.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 21 Corona-Infizierte stationär behandelt - keine Veränderung zum Vortag. Die gemeldete Zahl beschreibt die an Corona erkrankten Personen, die sich auf den Covid-Stationen befinden, erklärte Kreissprecherin Eva-Maria Dorgelo auf Nachfrage. 3 infizierte Patienten befinden sich weiter auf der Intensivstation. Die Zahl der Personen auf der Intensivstation stimmt auch mit den Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (kurz: DIVI) überein. Mit Meldestand von Donnerstagmittag (12.15 Uhr) sind demnach aktuell zudem 24 von 34 Intensivbetten im Landkreis Vechta belegt.

Im Kreisgebiet sind aktuell 335 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert. Die meisten aktiven Fälle zählt die Kreisstadt mit 85 aktiven Fällen, gefolgt von Visbek (49 aktive Fälle). Die meisten Neuinfektionen verortet das Gesundheitsamt in Vechta (+12). Die meisten Genesenen verortet das Amt ebenfalls in der Kreisstadt (-4). Die aktiven Infektionen verteilen sich wie folgt (Änderungen zum Vortag):

  • 10 in Bakum (+2 Neuinfektionen)
  • 11 in Damme (+1)
  • 29 in Dinklage (+3, -2)
  • 31  in Goldenstedt (+3, -2)
  • 26 in Holdorf (+7)
  • 47 in Lohne (+10, -2)
  • 16 in Neuenkirchen-Vörden (+5)
  • 31 in Steinfeld (+5)
  • 85 in Vechta (+12, -4)
  • 49 in Visbek (+10, -1)

Die 7-Tagesinzidenz im Landkreis Vechta ist weiter deutlich angestiegen: Laut Angaben des Landesgesundheitsamtes liegt die 7-Tageszinzidenz am Donnerstag bei 135,8. Am Vortag hatte das NLGA noch 117,6 gemeldet.

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Vechta wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04441/898-3333.

Für das Impfzentrum in Lohne wurde ein eigenes Bürgertelefon eingerichtet. Die Nummer lautet: 04441/898-3335.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Vechta meldet 58 Corona-Neuinfektionen - OM online