Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Corona-Rekord: Kreis Cloppenburg sperrt Sportplätze

92: Eine neue Höchstmarke bei den aktiven Infektionen. Der Kreis Cloppenburg zieht die Reißleine und sperrt alle Sportplätze und -hallen. Der Unterricht an zwei Löninger Schulen wird abgesagt.

Artikel teilen:
Corona legt den Fußball lahm: Der Kreis Cloppenburg hat mit einer Allgemeinverfägung Sportplätze und -hallen gesperrt. Symbolfoto: Hermes

Corona legt den Fußball lahm: Der Kreis Cloppenburg hat mit einer Allgemeinverfägung Sportplätze und -hallen gesperrt. Symbolfoto: Hermes

Der Landkreis Cloppenburg reagiert auf die jüngste Entwicklung bei den aktuellen Coronazahlen mit dem Erlass einer Allgemeinverfügung. Demnach muss ab dem 16. September der Sportbetrieb in den Vereinen komplett ruhen. Sportplätze und Sporthallen werden gesperrt. Hintergrund ist die Entwicklung bei den Coronazahlen - vor allem in den Südkreis-Kommunen. Wie der Landkreis Cloppenburg am Dienstag mitteilte, sind kreisweit innerhalb von 24 Stunden 17 Neuinfektionen nachgewiesen worden.

Damit setzt sich die rasante Entwicklung bei den Coronazahlen fort. Aktuell gibt es 92 nachgewiesene aktive Infektionen im Kreisgebiet. Das ist ein neuer Höchstwert. Der bisherige Rekord lag bislang bei 82 mit Stand vom 17. August. Hotspot bleibt die Stadt Löningen mit aktuell 46 nachgewiesenen Coronafällen (siehe Karte). Allein hier sind 10 Neuinfektionen binnen 24 Stunden nachgewiesen worden. In einem Fall sei der Wohnhort von Molbergen auf Löningen nachträglich korrigiert worden.

Unterricht an Löninger Gymnasium und BBS-Außenstelle abgesagt

Ein Schwerpunkt der Neuinfektionen sind Schulen: Nachdem weitere acht Schüler am Copernicus-Gymnasium in Löningen positiv getestet wurden, ist der Präsenzunterricht ab Mittwoch bis auf Weiteres abgesagt worden. Gleiches gilt auch für die Berufsbildende Schule am Museumsdorf am Weldemannsweg in Löningen. Denn auch dort liegen jetzt sechs nachgewiesene Infektionen bei Schülern vor. 

Es gibt außerdem weitere Coronafälle an Bildungseinrichtungen im Landkreis: An der BBS am Museumsdorf in Cloppenburg wurde bei 4 Schülern und 2 Lehrern das Virus nachgewiesen. Ein neuer Fall wurde an der BBS in Friesoythe gemeldet. Dort ist ein Schüler betroffen.

Wie der Landkreis am Dienstag mitteilte, sind alle betroffenen Schüler informiert worden. Die Infizierten und deren Klassen stehen unter Quarantäne. Die Schüler der Löninger Außenstelle des BBS am Museumsdorf und des Copernicus-Gymnasiums sind aufgefordert worden, das Haus nicht zu verlassen und Kontakte zu anderen Menschen zu vermeiden.

Weitere Tests wurden außerdem an der Realschule in Löningen angekündigt. Dort hatte sich wie berichtet eine Lehrerin mit dem Coronavirus infiziert. Kontaktpersonen aus dem Kindergarten St. Marien in Löningen sollen noch am Dienstag im kreiseigenen Testcenter einen Abstrich nehmen lassen. Am Mittwoch werden 150 Schüler der betroffenen Klassen am Copernicus-Gymnaium in der Schule getestet. An sämtlichen Bildungseinrichtungen, an denen es bekannte Coronafälle gibt, gilt ab sofort auch eine Maskenpflicht im Unterricht.

Erst am Vortag hatte sich Landrat Johann Wimberg mit einem Appell an die Sportvereine gewandt. Er forderte sie angesichts der raschen Ausbreitung des Coronavirus dazu auf, freiwillig auf den Spiel- und Trainingsbetrieb für die kommenden 14 Tage zu verzichten. Diesem Aufruf folgte kurz darauf der Fußballkreis Cloppenburg: Er hatte beschlossen, den Spielbetrieb von der Kreisliga abwärts für zwei Wochen auf Eis zu legen - und empfahl auch, die Trainingseinheiten abzusagen. Diese Empfehlung ist mit der Allgemeinverfügung, die am Dienstag veröffentlicht wurde, hinfällig.

Die wesentlichen Punkte der Allgemeinverfügung:

  • alle Sportanlagen, Sport- und Turnhallen bleiben kreisweit bis zum 30. September gesperrt.
  • das gilt für den Vereins- und Freizeitsport
  • Ausnahme: Schulsport und Schwimmen in öffentlichen Bädern
  • Sportarten, die kontaktlos ausgeübt werden können, bleiben erlaubt. Ein Mindestabstand von 2 Metern ist Voraussetzung.
Die Kurve der Infektionen im Landkreis Cloppenburg.Die Kurve der Infektionen im Landkreis Cloppenburg.

Neuigkeiten gibt es auch bei den Handballern des TV Cloppenburg. In der 1. Herrenmannschaft ist ein Spieler durch einen Schnelltest positiv getestet worden. Von der möglichen Infektion hatte er erst während eines laufenden Handballturniers in Oldenburg erfahren. Zwischenzeitlich ist ein Großteil der Mannschaft nach Informationen von OM online getestet worden Alle Mitspieler haben sich in einer 14-tägige Quarantäne begeben..

Ein Kommentar zu dem Thema gibt es hier.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Corona-Rekord: Kreis Cloppenburg sperrt Sportplätze - OM online