Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fußball im Kreis liegt für zwei Wochen auf Eis

Auch die Bezirks- und Landesligisten werden bis Anfang Oktober keine Pflichtspiele bestreiten. Der Fußballkreis Cloppenburg empfiehlt den Vereinen darüber hinaus, mit dem Training zu pausieren.

Artikel teilen:
Ausgebremst: Auch die Fußballer des SV Bösel (rotes Trikot) und SV Petersdorf werden bis zum ersten Oktober-Wochenende keine Pflichtspiele bestreiten. Foto: Langosch

Ausgebremst: Auch die Fußballer des SV Bösel (rotes Trikot) und SV Petersdorf werden bis zum ersten Oktober-Wochenende keine Pflichtspiele bestreiten. Foto: Langosch

Der sprunghafte Anstieg von Corona-Infektionen im Landkreis Cloppenburg hat auch massive Auswirkungen auf den Fußball in der Region. Gestern Nachmittag entschied sich der Vorstand des Fußballkreises Cloppenburg dazu, den Spielbetrieb von der Kreisliga abwärts für zwei Wochen auf Eis zu legen. „Das sind gilt sowohl für die Männer- und Frauenligen als auch für den Jugendbereich“, sagt der stellvertretende Vorsitzende und Chef des Spielausschusses Manfred Südbeck.

Am ersten Oktoberwochenende soll der Ball dann wieder rollen. Auch die für heute und morgen geplanten Zweitrunden-Partien des Kreispokals wurden bereits abgesagt. „Wir empfehlen den Vereinen darüber hinaus, den Trainingsbetrieb so lange einzustellen“, so Südbeck weiter.

Kreis informiert bei Pressekonferenz

Auf einer Pressekonferenz hatte Landrat Johann Wimberg am Mittag die Sportvereine aus dem Südkreis zuvor aufgefordert, den Spiel- und Trainingsbetrieb bis auf Weiteres einzustellen. Als Auslöser der insgesamt 21 neuen positiven Coronatests in der Stadt Löningen gilt der SV Evenkamp (1. Kreisklasse), bei dem mehrere Spieler der ersten Herrenmannschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Die Absagen werden auch die CLP-Mannschaften auf Bezirksebene betreffen, im Männerbereich sind das Landesliga 1 und die Bezirksliga 4. Stefan Brinker, Vorsitzender des Spielausschusses im Fußballbezirk Weser-Ems, wartet nur noch auf die offizielle Nachricht aus dem Kreis Cloppenburg: „Ich brauche natürlich etwas Schriftliches. Dann gehen wir aber mit. Alles andere hätte keinen Sinn. Folglich werden alle Spiele mit Beteiligung von Cloppenburger Mannschaften ebenfalls bis einschließlich des 27. September abgesetzt.“

Darüber hinaus erwägt Brinker sogar, den CLP-Klubs eine weitere Woche Pause zu verordnen. „Schließlich können die Teams jetzt erst einmal auch nicht trainieren.“ Außerdem wird zu klären sein, ob Schiedsrichter aus dem Kreis Cloppenburg in den nächsten knapp zwei Wochen eingesetzt werden. Völlig überrascht ist Brinker von der Entwicklung nicht: „Natürlich ist die aktuelle Lage dramatisch. Aber ich falle nicht aus allen Wolken. Wir mussten damit rechnen, dass es zu solchen Vorfällen kommt.“

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fußball im Kreis liegt für zwei Wochen auf Eis - OM online