Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Holdorfer Baumgutachten: Waldbesitzer kritisiert die Auswahl der Standorte

Franz Greve klagt: Die Behörden hätten bereits in den 80er Jahren vor Baumschäden in Fladderlohausen gewarnt. Bürgermeister Krug wehrt sich gegen den Vorwurf, die Gemeinde würde zu wenig unternehmen.

Artikel teilen:
Wenn Bäume sterben: Franz Greve findet, dass gegen die zunehmenden Schäden  in der Gemeinde Holdorf – wie hier auf seinem Grundstück in der Straße auf dem Boll im Oktober 2020 – schleunigst etwas unternommen werden muss. Foto: Böckmann

Wenn Bäume sterben: Franz Greve findet, dass gegen die zunehmenden Schäden  in der Gemeinde Holdorf – wie hier auf seinem Grundstück in der Straße auf dem Boll im Oktober 2020 – schleunigst etwas unternommen werden muss. Foto: Böckmann

Sie schauten sich Eichen und Kiefern an, Birken und Akazien, Lärchen und Kastanien. Sie machten sich Notizen und schossen Fotos. Einen ganzen Tag lang war Holdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug am 21. Juli 2021 mit Jürgen Braukmann in der Gemeinde Holdorf unterwegs.  Dieser ist Baum-Gutachter und dokumentierte den Zustand von Bäumen an jenen 16 Orten, an denen der Rasteder ein Jahr zuvor auch schon Daten erfasst hatte. 

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Holdorfer Baumgutachten: Waldbesitzer kritisiert die Auswahl der Standorte - OM online