Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moin, Oldenburger Münsterland!

Die Redaktion wünscht Ihnen einen schönen Morgen: Das ist heute wichtig in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta.

Artikel teilen:
Moin OM Newsletter

Moin OM Newsletter

Man kann es nicht beeinflussen und es spielt eine wichtige Rolle: das Wetter. Wer eine Gartenparty mit Familie, Freunden oder Nachbarn, eine Fahrradtour oder einen Kurztrip am Wochenende plant, hat stets das Smartphone zur Hand, um irgendwie  halbwegs verlässliche Prognosen zu ergattern. Und dann kommt meist ein Schlaumeier um die Ecke und bringt den Spruch mit dem schlechten Wetter und der falschen Kleidung. Bleiben wir beim Thema: Auch im Oldenburger Münsterland gibt's jede Menge Hobby-Meteorologen, die daheim akribisch Buch führen über Niederschlagsmengen, Blitze und Donner und Windstärken. Ihnen – und natürlich allen Lesern – sei an dieser Stelle die Wetter-Analyse von OM-Online für den Mai und den Frühling ans Herz gelegt.

Kommen Sie gut in den Tag!
Carsten Boning, Chefredaktion OM-Medien


Der meistgelesene Artikel gestern

"Er war der Schlimmste": Wie die Kirche bei Pfarrer Franz Nienaber tatenlos zusah. 25 Jahre lang missbrauchte der gebürtige Cloppenburger Kinder. Nicht nur in seinem Amt als Pfarrer. Auch in der Heimat, in der eigenen Familie. Zu lange passierte nichts. Das zeigt die neue Studie. (OM+)


OM am Morgen

#CLP: Kita-Plätze in Cloppenburg reichen ab 2024/2025 laut Prognose nicht mehr: Die Stadt rechnet mit einem stetig steigenden Bedarf an Kita- und Krippen-Plätzen. Hauptgrund ist die prognostizierte wachsende Geburtenrate. Die Verwaltung sucht nun nach neuen Standorten für Kitas. Weiter...

#VEC: Diesjähriger Stoppelmarkt-Pin ist ab sofort erhältlich: Das Motiv ist wieder traditionell: Auf den Ansteckern ist der neue "Schindelwagen" des Vereins reisender Schausteller Vechta abgebildet. Dazu ist die Auflage auf 3000 Stück limitiert. Weiter...


Das bringt der Tag

Bischof Genn nimmt Stellung zu Vertuschung von sexuellem Missbrauch: Nach der Vorstellung einer unabhängigen Studie der Uni Münster zu sexuellem Missbrauch durch Kleriker im Bistum Münster äußert sich Bischof Felix Genn am Freitag (10.30 Uhr) erstmals ausführlich bei einer Pressekonferenz.

In Ellenstedt soll ein neues Baugebiet entstehen. Für die rund 50 Bauplätze gibt es voraussichtlich zu viele Bewerbungen. Deshalb soll ein Kriterienkatalog bei der Vergabe helfen.

Aufklärung von Schülern für Schüler: Mitmach-Parcours informiert über sexuell übertragbare Krankheiten. 400 Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen Friesoythe lernen in lockerer Atmosphäre mehr über Liebe, Sexualität, HIV und Aids. Das Präventionsprojekt kommt gut bei den Jugendlichen an.


News aus OM

#OM – Polizei geht mit Razzia im OM gegen Impfpass-Fälscher vor

#Langförden – BW Langförden feiert die Rückkehr in die Bezirksliga

#Damme – Duo wütet bei Dammer Polizei und greift die Beamten an


Blitzer

Die Polizei und die Landkreise haben für Freitag (17. Monat) folgende Geschwindigkeitsmessungen angekündigt:

#Landkreis Vechta: Südlohne – Nordlohne (L 846), Langenberg – Steinfeld (K 274), Carum – Harme (K 262), Harme – Daren (L 843), Rechterfeld – Ellenstedt (K 290), Visbek – Siedenbögen (L 873), Harpendorf – Holdorf (B 214), Damme – Schemde (L 846).

#Landkreis Cloppenburg: Lewinghausen (B 213).

Änderungen sind möglich.


Verkehrslage

Die Verkehrslage ist heute Morgen ruhig. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.


Wetter

Der Tag im Oldenburger Münsterland beginnt wolkig bei Temperaturen um 12 Grad Celsius. Bis zum Mittag steigen die Temperaturen auf Tagesspitzenwerte um 26 Grad. Es ist bewölkt, teils sonnig.


Guten Morgen

Gewissensbiss

Überraschende Beichte: Ein 31-Jähriger hat der Polizei per Notruf klar gemacht, dass er betrunken Mofa gefahren sei. Die Strandhaubitze auf dem kleinen Feuerstuhl muss wohl die Moral überkommen haben. Angekommen auf der Wache in Altshausen wiederholte der Mann am späten Mittwochabend, dass er mehr als 10 Kilometer mit reichlich Promille im Blut mit seiner Maschine gefahren sei. Ehrliche Haut. Ein Atemalkoholtest bestätigte das. Der Wert: 1,48 Promille. Trotz all der Reue erwartet den Mann nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Sein Gewissen dürfte trotzdem etwas leichter sein.(max)

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moin, Oldenburger Münsterland! - OM online