Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

6 neue Coronafälle im Oldenburger Münsterland

Das Cloppenburger Gesundheitsamt meldet am Freitag 4 Neuinfektionen, das Vechtaer Gesundheitsamt 2. Am Wochenende gibt es im Kreis Cloppenburg Sonder-Impfaktionen, im Lohner Impfzentrum am 21. Juli.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen am Freitag 4 neue positive Testergebnisse vor - 2 aus der Kreisstadt, jeweils eines aus Essen und Löningen. Demgegenüber stehen 5 Personen, die seit Freitag als genesen gelten. Dadurch sinkt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen im Kreisgebiet auf 39 (Vortag: 40).

Ein Schwerpunkt der aktuellen Coronafälle bleibt die Gemeinde Essen, mit 18 aktiven Infektionen (Vortag: 20). Hauptgrund dafür ist weiterhin die Infektionskette beim Essener Schlachthof von Danish Crown. Das Gesundheitsamt sieht hier allerdings, wie bereits berichtet, eine spürbare Entspannung beim Infektionsgeschehen. In diesen Städten und Gemeinden sind derzeit keine Infektionen nachgewiesen: Barßel, Emstek, Friesoythe und Lastrup.

Derzeit wird kein einziger Patient auf einer der Covid-Stationen in den Krankenhäusern behandelt. Aktuell stehen 39 Einwohner des Landkreises unter amtlich angeordneter Quarantäne - am Vortag waren es 42.

Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Freitag für den Landkreis Cloppenburg eine gesunkene 7-Tage-Inzidenz von 6,4 gemeldet. 

Am Samstag (17. Juli) gibt es eine Sonder-Impfaktion ohne vorherige Anmeldung im Cloppenburger Kreishaus. Dort wird das Vakzin von Johnson & Johnson (nur eine Spritze nötig) verabreicht. Am Sonntag nimmt das Cloppenburger Impfzentrum außerdem an der Sonderimpfung für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren teil. Hier ist allerdings eine Anmeldung erforderlich.

Das nächste Corona-Update aus dem Cloppenburger Gesundheitsamt wird am Montag (19. Juli) erwartet.


Die Corona-Lage im Landkreis Vechta

Dem Vechtaer Gesundheitsamt liegen am Freitagnachmittag 2 neue positive Testergebnisse vor - jeweils eins aus Steinfeld und Vechta. Demgegenüber steht ein Person, die seit Freitag als genesen gilt. Dadurch steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 17 (Vortag: 16).

Die Gemeinde mit den derzeit meisten aktiven und nachgewiesenen Coronafällen ist Steinfeld mit 6. In diesen Städten und Gemeinden sind derzeit keine Infektionen nachgewiesen: Bakum, Damme, Holdorf und Neuenkirchen-Vörden.

Derzeit wird kein einziger Patient auf einer der Covid-Stationen in den Krankenhäusern behandelt. Aktuell stehen 34 Einwohner des Landkreises unter amtlich angeordneter Quarantäne.

Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Freitag für den Landkreis Vechta eine gesunkene 7-Tage-Inzidenz von 5,6 gemeldet. 

Die Vechtaer Kreisverwaltung hat am Freitag eine Sonder-Impfaktion am Mittwoch (21. Juli) angekündigt. "Diese richtet sich ausschließlich an Personen, die bereits eine Corona-Infektion durchlaufen haben und seit mindestens einem Monat genesen sind", berichtet Kreissprecherin Laura Niemann. Von 17 bis 20 Uhr stehen im Lohner Impfzentrum 300 Impfdosen von Moderna zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig - "ein PCR-Nachweis oder ein Nachweis des Gesundheitsamtes über die durchlaufene Corona-Infektion mitzubringen", betont Niemann.

Das nächste Corona-Update aus dem Vechtaer Gesundheitsamt wird am Montag (19. Juli) erwartet.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

6 neue Coronafälle im Oldenburger Münsterland - OM online