Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Zahl der aktuellen Coronafälle ist im Kreis Cloppenburg gesunken

Das Cloppenburger Gesundheitsamt meldet am Freitag einen weiteren Todesfall, der in Zusammenhang mit einer Infektion steht. Außerdem liegen 58 neue positive Testergebnisse vor.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Zahl der Todesfälle, die im Landkreis Cloppenburg in Zusammenhang mit einer Infektionen mit dem Coronavirus stehen, hat sich am Freitag abermals erhöht - auf nunmehr 145. "Eine 81-jährige Frau aus Friesoythe ist im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben", berichtet Kreissprecher Sascha Sebastian Rühl. Damit ist jetzt den 3. Tag in Folge ein Todesfall gemeldet worden.

Darüber hinaus ist die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen im Landkreis am Freitag gesunken - auf 1108 (Vortag: 1121). Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen 58 neue positive Testergebnisse aus 11 von 13 Städten und Gemeinden vor - einzige Ausnahmen sind Essen und Lindern. Demgegenüber stehen 69 Personen, die seit Freitag wieder als genesen gelten. In der Gemeinde Essen wurde eine statistische Korrektur bei den aktuellen Infektionen vorgenommen. Einen Infetkionsschwerpunkt ist weiterhin nicht erkennbar. "Eine Vielzahl von Branchen ist ohne besondere Häufung der Fälle betroffen, dazu auch Bürger aller Altersklassen", berichtet Rühl.

Die Lage in den 3 Krankenhäusern: Zurzeit müssen laut Angaben der Kreisverwaltung 26 infizierte Patienten stationär behandelt werden - 3 weniger als am Vortag. 4 dieser Patienten liegen auf der Intensivstation. Laut Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (kurz: DIVI) sind es hingegen 5, davon muss aktuell ein Patient beatmet werden. Nach derzeitigem Stand (16. April, 12.15 Uhr) sind 19 von 23 zur Verfügung stehenden Intensivbetten belegt.

Wie bereits berichtet hat das Landesgesundheitsamt am Freitagvormittag für den Landkreis Cloppenburg eine im Vergleich zum Vortag gestiegene 7-Tage-Inzidenz von 212,1 gemeldet. Das ist der dritthöchste Wert in ganz Niedersachsen - hinter Salzgitter (369,2) und Vechta (325,6). Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis 9649 Infektionen nachgewiesen. Aktuell stehen 1994 Einwohner des Landkreises unter amtlich angeordneter Quarantäne.

Der Landkreis Cloppenburg nimmt am vom Land Niedersachsen ausgerufenen Impfwochenende am 24. Und 25. April teil. Pro Tag würden allerdings nach aktuellem Stand "leider nur 747 Dosen Impfstoff zur Verfügung", erklärt Rühl.  Und: "Nur Personen, die zur Impfpriorität 2 gehören dürfen eine Impfung erhalten, darauf hat das Land Niedersachsen ausdrücklich hingewiesen." Damit sind über 70-jährige Einwohner angesprochen. Gleichwohl hatte der Landkreis bereits am Donnerstag mitgeteilt, dass die Impfungen der über 70-Jährigen durch das eigene Impfangebot bereits abgeschlossen seien. Jeder, der bislang das Angebot nicht angenommen habe, könne sich jetzt für einen Termin am 24. oder 25. April anmelden. 

Erst, wenn klar sei, dass in dieser Gruppe alle Impfwilligen versorgt worden sind, dürfe die nächste Gruppe an die Reihe kommen. "Der Landkreis Cloppenburg hätte sich bereits früher eine Öffnung der Priorisierungsgruppe 3 gewünscht", erklärte Landrat Johann Wimberg. Termine können über die Hotline des Landes Niedersachsens 0800/9988665 und die Internetseite www.impfportal-niedersachsen.de angemeldet werden.  Eine Auflistung aller Personengruppen der Priorität 2 gibt es hier.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Zahl der aktuellen Coronafälle ist im Kreis Cloppenburg gesunken - OM online