Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Warteliste für Impfung im Kreis Cloppenburg ist abgearbeitet

Für den 7. und 8. Juli stehen im Kreis Cloppenburg noch 1000 freie Impftermine zur Verfügung. Die beiden Kreishäuser haben unterdessen keine weiteren Neuinfektionen registriert.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Gute Nachrichten für all jene, die im Landkreis Cloppenburg auf einen Termin für eine Corona-Impfung warten. Die Warteliste des Impfzentrums ist abgearbeitet – und es sind jetzt sogar relativ kurzfristig Termine für die Erstimpfung möglich. Das berichtet Kreissprecher Sascha Sebastian Rühl am Donnerstagnachmittag.

Wie bereits berichtet, lag die Priorität zunächst für mehrere Wochen auf den Zweitimpfungen. Dadurch staute sich die Liste mit den Namen der Impfwilligen seit Mitte Mai immer mehr. Zur Verfügung stehe aktuell nur der mRNA-Impfstoff von Moderna, erkärte Rühl. "Aber auch Lieferungen von Biontech/Pfizer sind für den Juli angekündigt worden, womit auch Minderjährige ab 12 Jahren geimpft werden können", berichtet der Kreissprecher. 

Die Anmeldung erfolgt zunächst über die Warteliste über das Impfportal des Landes. "Trotzdem werden Sie voraussichtlich nur kurz auf einen Termin warten müssen", erklärte Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg. So stehen beispielsweise für den 7. und 8. Juli noch 1000 freie Termine zur Verfügung. 

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg:

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegt jetzt den 3. Werktag in Folge kein neues positives Testergebnis vor. Dadurch sinkt am Donnerstag die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf nunmehr 20 (Vortag: 22). Denn seit Donnerstag gelten 2 Personen als genesen.

Nach wie vor sind auch die Covid-Stationen der 3 Krankenhäuser im Kreisgebiet leer. Aktuell stehen 39 Einwohner des Landkreises unter amtlich angeordneter Quarantäne. Zurzeit gibt es in diesen Städten und Gemeinden keine einzige nachgewiesene Infektion mit dem Coronavirus: Barßel, Bösel, Friesoythe, Lastrup und Molbergen.

Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Donnerstag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-inzidenz von 1,2 berechnet – basierend auf 2 nachgewiesenen Infektionen binnen einer Woche. Im Landkreis greift derzeit die Stufe 0 der Corona-Regeln des Landes Niedersachsen. Einen Überblick über die aktuell geltenden Regeln finden Sie hier auf OM online.

Der aktuelle Stand der Impfkampagne im Landkreis Cloppenburg: Es wurden bislang 80.185 Erstimpfungen (entspricht 46,98 Prozent) verabreicht. Vollständigen Impfschutz haben 54.729 Einwohner (entspricht 32,06 Prozent).


Die Corona-Lage im Landkreis Vechta:

Das Vechtaer Gesundheitsamt hat unterdessen keine neuen Corona-Neuinfektionen registriert. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden bisher insgesamt 8796 Infektionen im Kreis Vechta nachgewiesen. In der Kreisstadt gibt es derzeit die meisten aktiven Infektionen (13). In Damme, Goldenstedt und Neuenkirchen-Vörden gibt es dagegen keine aktiven Fälle mehr. Am Donnerstag vor einer Woche hatte das Gesundheitsamt 2 weitere positive Testergebnisse registriert.

Im Kreisgebiet sind damit derzeit 47 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert. Die Zahl der Genesenen steigt um 5 Personen auf insgesamt 8796. 3 Infizierte müssen weiter stationär im Krankenhaus behandelt werden. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation. Momentan leben zudem 106 Einwohnerinnen und Einwohner in häuslicher Isolation.

Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut für den Landkreis Vechta am Mittwoch eine 7-Tage-Inzidenz von 4,2 gemeldet. Damit ist der Wert im Vergleich zum Vortag (5,6) gesunken. Derzeit gilt noch die Stufe 1 der niedersächsischen Corona-Regeln. Da die 7-Tage-Inzidenz allerdings 5 Werktage in Folge unter dem 10er-Grenzwert lag, gilt ab Freitag die "Stufe 0". Eine Übersicht, was sich im Vergleich zu den bisher geltenden Regeln ändert, finden Sie hier auf OM online.

Der Stand der Impfkampagne im Kreis Vechta: Am Mittwoch wurden 1307 Impfungen im Impfzentrum in Lohne durchgeführt. Seit Beginn der Impfungen ist dort ein Vakzin insgesamt 84.678 Mal verabreicht worden. Die Kreisverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass Termine für die Corona-Schutzimpfung grundsätzlich nur vom Land Niedersachsen vergeben werden – entweder über die Hotline unter der Telefonnummer 0800/9988665 oder über die Internetseite www.impfportal-niedersachsen.de. Personen, die in einem Impfzentrum oder durch ein mobiles Team geimpft worden sind, können zudem ihr digitales Impfzertifikat ab sofort über das Impfportal herunterladen.


Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Vechta wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04441/898-3333.

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Cloppenburg wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04471/15-555.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Warteliste für Impfung im Kreis Cloppenburg ist abgearbeitet - OM online