Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Cloppenburg registriert 54 weitere Coronafälle

Betroffen sind unter anderem 16 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren. Aber: Einen Infektionsschwerpunkt kann das Gesundheitsamt nicht ausmachen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Das Cloppenburger Gesundheitsamt meldet mit Stand von Mittwoch 54 Neuinfektionen mit dem Coronavirus (5. Mai, 12 Uhr). Die neuen Fälle verteilen sich über 11 der 13 Städte und Gemeinden. Betroffen sind unter anderem 16 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren. "Ein Infektionsschwerpunkt ist aktuell nicht erkennbar", erklärt Kreissprecher Frank Beumker. Die Zahl der Genesenen steigt zugleich um 91 Personen auf 9.353.

Stand Dienstag wurden bisher 60.902 Erst- und Zweitimpfungen durch das Impfzentrum, die mobilen Impfteams sowie die niedergelassenen Ärzte verabreicht. 49.505 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises haben eine Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten – das entspricht 29 Prozent.

Die Kreisverwaltung weist zudem darauf hin, dass die vom Land Niedersachsen geplanten Aufhebungen von Corona-Beschränkungen bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 ab nächsten Montag bisher lediglich Ankündigungen sind. "Es muss abgewartet werden, was konkret in der niedersächsischen Corona-Verordnung umgesetzt wird. Erst im Anschluss kann der Landkreis mit einer Allgemeinverfügung reagieren", betont Beumker. Das Land hatte am Dienstag vorsichtige Lockerungsschritte in den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie oder Hotelbranche sowie den Wechsel von Schulen und Kitas in Landkreisen mit einer Inzidenz von unter 165 ins Szenario B bzw. den eingeschränkten Regelbetrieb angekündigt. Für geplante Lockerungen bei Genesenen könne nach aktuellem Stand der Nachweis eines positiven PCR-Labortests oder die vom Landkreis ausgestellte Bestätigung über eine häusliche Quarantäne als Beleg vorgelegt werden, schreibt die Kreisverwaltung.

Die 7-Tage-Inzidenz ist unterdessen weiter gesunken: Für den Landkreis Cloppenburg liegt der Wert nun bei 128,9. Nachdem Cloppenburg bereits am Dienstag bei der 7-Tage-Inzidenz den 5. Tag in Folge unter dem 150er-Grenzwert gelegen hatte, dürfen ab Donnerstag nun wieder Geschäfte nach Terminvereinbarung für Kunden öffnen.

Die Lage in den 3 Krankenhäusern: 11 Covid-19 Erkrankte werden unverändert stationär behandelt. Davon liegt ein Patient auf der Intensivstation (-2). Laut Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (kurz: DIVI) sind es hingegen 3, davon müssen 2 beatmet werden. Nach derzeitigem Stand (5. Mai, 12.15 Uhr) sind zudem 17 von 23 zur Verfügung stehenden Intensivbetten belegt.

Im Landkreis Cloppenburg sind aktuell 845 Menschen mit dem Virus infiziert. Die meisten aktiven Infektionen gibt es weiter in der Kreisstadt (220). Darauf folgt Friesoythe mit derzeit 134 Fällen. Seit Beginn der Pandemie haben sich nun 10.350 Menschen im Kreisgebiet mit Sars-CoV-2 angesteckt.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Cloppenburg registriert 54 weitere Coronafälle - OM online