Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Corona-Lage im OM: 7-Tagesinzidenzen verharren auf hohem Niveau

Der Kreis Cloppenburg startet in die Woche immer noch weit oberhalb des 200er-Grenzwertes und meldet die niedersachsenweit höchste 7-Tagesinzidenz. Im Kreis Vechta ist der Wert geringfügig gestiegen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Es ist nur eine leichte Entspannung bei der 7-Tagesinzidenz im Landkreis Cloppenburg - und die ist wohl auch nur vergangenen dem Wochenende mit erfahrungsgemäß geringen Testzahlen und Laborergebnissen geschuldet. Das Landesgesundheitsamt meldet am Montag für den Kreis Cloppenburg eine 7-Tagesinzidenz von 237,3. Das ist niedersachsenweit der höchste Wert. Und: Damit gilt der Landkreis nach derzeitiger Definition mit Inzidenzwerten über der 200er-Marke nunmehr seit 4 Tagen als Hotspot. 

Die am Montag gemeldete 7-Tagesinzidenz ist im Vergleich zum Vortag gesunken. Der für Sonntag gemeldete Wert ist am Montag rückwirkend nach oben korrigiert worden und steht jetzt bei 250,8. Die aktuelle Berechnung des Landesgesundheitsamtes in Hannover  basiert auf 405 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 8183 Gesamtfälle aufgeführt - das sind 12 Fälle mehr als am Vortag. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat am Sonntag 50 Neuinfektionen und 8187 Gesamtfälle gemeldet.

Für die Einstufung als Hochinzidenzkommune bzw. Hotspot werden diese jeweils tagesaktuell gemeldeten 7-Tagesinzidenzen veröffentlicht (nachträgliche Korrekturen werden nicht berücksichtigt):

  • Dienstag (16. März): 154,1
  • Mittwoch (17. März): 155,8
  • Donnerstag (18. März): 179,3
  • Freitag (19. März): 221,5
  • Samstag (20. März): 210,9
  • Sonntag (21. März): 250,2
  • Montag (22. März): 237,3

Kaum Bewegung gibt es im Landkreis Vechta: Das Landesgesundheitsamt meldet am Montag eine 7-Tagesinzidenz von 142,1. Der Wert für Sonntag ist am Montag geringfügig nach unten korrigiert worden und steht jetzt bei 141,4. Damit ist der Inzidenzwert also im Vergleich zum Sonntag leicht angestiegen. Die aktuelle Berechnung des Landesgesundheitsamtes basiert auf 203 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 6255 Gesamtfälle - das sind 8 mehr als am Vortag. Das Vechtaer Gesundheitsamt hat am Sonntag 9 Neuinfektionen und 6259 Gesamtfälle gemeldet.

Für die Einstufung als Hochinzidenzkommune werden diese jeweils tagesaktuell gemeldeten 7-Tagesinzidenzen veröffentlicht (nachträgliche Korrekturen werden nicht berücksichtigt):

  • Dienstag (16. März): 122,5
  • Mittwoch (17. März): 128,1
  • Donnerstag: (18. März): 123,9
  • Freitag (19. März): 126,7
  • Samstag (20. März): 135,8
  • Sonntag (21. März): 142,1
  • Montag (22. März): 142,1

Der landesweite Inzidenzwert ist am Montag weiter gestiegen – auf 96,7 (Vortag 94,9). Nach Angaben des NLGA gibt es in Niedersachsen 519 gemeldete Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Die Zahl der Corona-Todesfälle steigt um 3 Personen auf 4726.

Die 7-Tagesinzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Osnabrück: 108,1
  • Landkreis Oldenburg: 90,2
  • Landkreis Diepholz: 66,8
  • Emsland: 154,2 (Hochinzidenzkommune, 4. Tag über 100)
  • Ammerland: 88,9
  • Landkreis Leer: 113,6

Was bedeutet das Überschreiten des 200er-Grenzwertes für den Landkreis Cloppenburg? Die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen empfiehlt in diesem Fall weitere Verschärfungen bei den Corona-Maßnahmen. Die letztliche Entscheidung wird allerdings in den Kreishäusern getroffen. Mögliche Maßnahmen können laut Corona-Verordnung Ausgangssperren und Beschränkungen im Bewegungsradius sein. Beiden Werkzeugen hat die Kreisverwaltung aber bereits in der Vergangenheit eine Absage erteilt und darauf verzichtet. Die Stadt Salzgitter hat als Hotspot-Maßnahme zum Beispiel mit einer prinzipiellen Absage des Präsenzunterrichtes an allen Schulen und Klassen bis Ende März reagiert. Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg schloss "eine weitere Verschärfung von Maßnahmen" am Freitag nicht aus. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Corona-Lage im OM: 7-Tagesinzidenzen verharren auf hohem Niveau - OM online