Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Beregnungsverbot sorgt für Lob und Kritik

Wegen niedriger Grundwasserstände plant der Landkreis Vechta Einschränkungen beim Sprengen von Feldern und Rasenflächen. Der Kreistag muss entscheiden.

Artikel teilen:
Beregnung eines Feldes: Ein großer Teil verdunstet in der Tageshitze. Foto: dpa/Hollemann

Beregnung eines Feldes: Ein großer Teil verdunstet in der Tageshitze. Foto: dpa/Hollemann

Hitze und Trockenheit, die soll es auch in diesem Sommer geben. Wie die beiden Jahre zuvor. Die Rekordtemperaturen und der ausbleibende Regen haben dazu beigetragen, dass die Grundwasserstände vor Ort noch weiter abgesackt sind. Das Problem ist nahezu flächendeckend – wie eine Auswertung des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ergab.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Beregnungsverbot sorgt für Lob und Kritik - OM online