Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

48 neue Coronafälle und 131 Genesene im Kreis Cloppenburg

Seit Pandemiebeginn gibt es 10.116 registrierte Infektionen im Kreis Cloppenburg. Bei 1.248 handele es sich um die britische Mutante. Indes könnten die Grundschulen am Montag wieder öffnen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: M. Meyer

Symbolfoto: M. Meyer

Die Zahl der aktiv infizierten Menschen im Landkreis Cloppenburg ist auf 969 gesunken. Das Gesundheitsamt meldet am Donnerstag 48 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. 131 Personen gelten zugleich als genesen. Am Donnerstag vor einer Woche hatte die Kreisbehörde 66 neue Infektionen registriert. 

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden mittlerweile 10.166 Infektionen im Kreis Cloppenburg nachgewiesen. Von den 10.166 registrierten Fällen handelt es sich bei 1.248 um die mutierte Variante B.1.1.7, wie Kreissprecher Frank Beumker schreibt. 

Das Infektionsgeschehen setzt sich am Donnerstag ohne besonderen Schwerpunkt fort. Betroffen seien Berufe aller Art sowie Menschen in den verschiedensten Lebenssituationen und aus den verschiedensten Altersgruppen. Die neuen Fälle verteilen sich auf 11 von 13 Gemeinden und Städten. 

Auswirkungen der Coronafälle im Schlachtbetrieb noch unklar

Weiter teilt Beumker mit, dass die Auswirkungen des Coronavirus-Ausbruchs in einem Cloppenburger Schlachtbetrieb für das Infektionsgeschehen noch nicht vollständig klar seien. Allerdings würden nun Tests bei den Angehörigen der Mitarbeiter durchgeführt, die Sars-CoV-2 in sich tragen. Die Kontaktermittlungen laufen.

Außerdem hat der Landkreis  zusammen mit der Polizei  die Arbeitnehmerunterkünfte des Unternehmens aufgesucht. Hier wurde den Bewohnerinnen und Bewohnern präventiv erklärt, welche Regeln es zur Eindämmung des Virus gibt.

Landrat Wimberg appelliert zur Vorsicht an den Maifeiertagen

Darüber hinaus weist die Kreisverwaltung darauf hin, dass die geltenden Kontaktbeschränkungen, sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen, über die Maifeiertage weiter gelten. "Wir erleben gerade endlich, dass unsere Infektionszahlen sinken und so manche Lockerung wieder in Sicht kommt. Bitte bleiben Sie diszipliniert und riskieren Sie nicht, sich und andere anzustecken", wird Landrat Johann Wimberg in der Mitteilung zitiert. Konkret heißt das: Maitouren mit Fahrrädern oder Bollerwagen in Gruppen mit mehreren Personen aus verschiedenen Haushalten sind nicht zulässig. Dies gilt auch für das Aufstellen von Maibäumen.

Gerade mit Blick auf die mögliche Wiedereröffnung der Grundschulen am Montag (3. Mai) sei es wichtig, dass sich der derzeitige Trend fortsetze.

Leicht angestiegen ist unterdessen die 7-Tage-InzidenzDer Wert für den Landkreis Cloppenburg beträgt nach Angaben des Robert-Koch-Institutes jetzt 141,2Am Vortag ergaben die Berechnungen 137,1.

Die Lage in den 3 Krankenhäusern: 24 Personen werden aktuell stationär behandelt – zwei mehr als am Vortag (22). 6 Patienten befinden sich auf der Intensivstation. Das sind ebenfalls 2 mehr als am Vortag

Aktuell gibt es die meisten aktiven Fälle in der Kreisstadt Cloppenburg (221), gefolgt von Friesoythe (151).  Die Verteilung der aktiven Fälle in der Grafik:

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

48 neue Coronafälle und 131 Genesene im Kreis Cloppenburg - OM online