Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bundestagswahl in Essen: Die Zahlen und Grafiken gibt's hier

Die Verluste für die CDU bei dieser Bundestagswahl werden besonders in der Gemeinde Essen deutlich Bei den Zweitstimmen rutscht die Partei von 56,00 % vor 4 Jahren auf jetzt 39,67 %.

Artikel teilen:

Die Verluste für die CDU bei dieser Bundestagswahl werden besonders in der Gemeinde Essen deutlich. Zwar setzt sich Silvia Breher deutlich als gewählte Direktkandidatin mit 51,61 % der Stimmen gegen ihre Mitbewerber durch. Mit Blick auf das Ergebnis der letzten Bundestagswahl werden aber die Verluste sichtbar. Vor 4 Jahren erhielt Breher noch 61,63 % der Stimmen.

Noch deutlicher ist der Stimmenverlust für die CDU bei den Zweitstimmen. Während die Partei vor 4 Jahren noch 56,00 % der Stimmen bekam, sind es am Sonntag nur noch 39,67 % gewesen.

Hier das Ergebnis der Erststimmen:

Hier das Ergebnis der Zweitstimmen:


Wir berichten den gesamten Wahlabend für Sie über den Ausgang der Bundestagswahl, informieren über die Ergebnisse in allen 23 Städten und Gemeinden des Oldenburger Münsterlandes. Sobald ein vorläufiges Gesamtergebnis feststeht, berichten wir an dieser Stelle mit mehreren Updates nach. Alle Entwicklungen des Wahlabends finden Sie übersichtlich in unserem Wahl-Ticker.

Den aktuellen Stand der Auszählung beziehungsweise zu späterer Stunde das vorläufige Gesamtergebnis für den Wahlkreis 32 können Sie hier abrufen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bundestagswahl in Essen: Die Zahlen und Grafiken gibt's hier - OM online