Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vom langen Weg in die neue Heimat

Die Molbergerin Nadja Kurz hat ein Buch über ihr Leben und ihr Wirken für die Integration der Russlanddeutschen im Landkreis Cloppenburg verfasst. Auch unangenehme Erfahrungen werden beschrieben.

Artikel teilen:
Erlebtes niedergeschrieben: Nadja Kurz hat für ihr Buch zurückgeblickt. Foto: Schrimper

Erlebtes niedergeschrieben: Nadja Kurz hat für ihr Buch zurückgeblickt. Foto: Schrimper

Sie hat viel für die Integration von Aussiedlern und Spätaussiedlern im Landkreis Cloppenburg getan: Als langjährige Geschäftsführerin des inzwischen aufgelösten Heimatvereins der Deutschen aus Russland hat Nadja Kurz unzähligen Menschen mit Rat und Tat zur Seite gestanden und beim Zurechtfinden in der neuen Heimat geholfen. Für ihre Verdienste ist ihr sogar das Bundesverdienstkreuz verliehen worden.

Jetzt hat die 66-Jährige, die 1988 mit ihrer Familie von Kasachstan nach Molbergen kam, ein Buch über ihr Leben geschrieben. Titel: "Auch wir kochen mit Wasser. Ein Leben als Deutsche aus Russland im Oldenburger Land". Finanziert wurde das Projekt unter anderem mit Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport.

Familientradition wird fortgesetzt

Herausgekommen ist keine Biographie im klassischen Sinne. Unterstützt von Andrea Moormann, lässt Nadja Kurz ihr Leben und das große Thema ihres Lebens, die Integration, unter anderem in Interviewpassagen Revue passieren. Kurz hat unter anderem auch Aufzeichnungen ihrer in Molbergen verstorbenen Großtante Anna Göde mit in das Buch aufgenommen – als exemplarische Beschreibung eines Spätaussiedler-Schicksals. "In meiner Familie ist es Tradition, dass alles aufgeschrieben wird", sagt Kurz, die viele handschriftliche Dokumente ihrer Vorfahren aufbewahrt und diese Tradition fortsetzt. 

Nadja Kurz hat viel erlebt – und zu erzählen. Unangenehme Erfahrungen werden dabei nicht ausgespart. Sie schildert die Schwierigkeiten des Sich-Einlebens in Molbergen, die Herausforderungen des Zusammenlebens, berichtet von Alltagsdiskriminierungen und Anfeindungen. Verstörend etwa die Beschreibung des Drohanrufs, der sie nachts um 3 Uhr erreicht habe, als sie 1996 als CDU-Mitglied in den Gemeinderat gewählt worden war.

Kurz sieht Integration als "langen Weg"

Auch der Bruch mit der CDU, den sie als äußerst "schmerzhaft" empfunden habe, wird in dem Buch thematisiert. "Die Nägel sind raus, aber die Wunden sind geblieben", sagt sie im Gespräch. Das Thema Bekenntnisschule, zu dem sich Kurz befürwortend positioniert hatte, hatte dazu geführt, dass sie 2016 auf einer Nominierungsveranstaltung der CDU abgestraft wurde. Das war gewissermaßen die Geburtsstunde der Zentrumsfraktion, der Kurz heute angehört.

Die Wahl-Molbergerin ist verwitwet und Mutter von 5 Kindern. Ihr "6. Kind" sei der Heimatverein der Deutschen aus Russland gewesen, betont sie. Als Mitglied der Pfingst-Gemeinde nimmt Kurz in ihrem Buch Stellung zu Fragen des Glaubens und räumt mit manchem Vorurteil auf. Oft sei von "Parallelgesellschaften" die Rede, in denen die Russlanddeutschen lebten, so Kurz. Dem könne sie nur widersprechen. Fest stehe indes: "Integration ist und bleibt ein langer Weg."


Fakten

  • Nadja Kurz wird ihr Buch am Montag, 30. August, ab 19.30 Uhr im Kulturbahnhof in Cloppenburg im Rahmen einer Lesung vorstellen. Der Eintritt dazu ist frei.
  • Das Buch kostet 12,90 Euro und ist bei Nadja Kurz erhältlich. Sie ist erreichbar unter Tel. 04475/1677 oder per Mail an kurz-nadja@t-online.de. Der Reinerlös ist für die Aufgaben der Friedlandhilfe bestimmt.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vom langen Weg in die neue Heimat - OM online