Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Oldenburger Münsterland liegt bei Corona-Inzidenzwert über 100

Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche: Die Kreise Cloppenburg und Vechta liegen am Sonntag beide über der 100er-Marke. Vechta hatte den Wert zuletzt am 19. Januar überschritten.

Artikel teilen:

Die Corona-Lage im Oldenburger Münsterland: Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) hat am Sonntag neue Werte zur 7-Tagesinzidenz für die Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen veröffentlicht. Das Ergebnis: Für den Kreis Vechta ist die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche erneut deutlich gestiegen. Der Wert liegt nun bei 108,5 - und damit seit dem 19. Januar wieder über der 100er-Marke. Für den Landkreis Cloppenburg hat das NLGA einen gesunkenen Wert von 131,2 errechnet. Das Oldenburger Münsterland liegt damit in beiden Kreisen weiter über dem Landesdurchschnitt (78,7).

Im Landkreis Vechta liegt die 7-Tagesinzidenz laut Angaben des Landesgesundheitsamtes bei 108,5.  Damit ist Wert im Vergleich zum Vortag (94,5 - der Wert wurde rückwirkend leicht nach oben korrigiert) angestiegen. In den vergangenen Tagen war die 7-Tagesinzidenz für Vechta - nach dem sie sich zwischenzeitlich knapp über dem 50er-Grenzwert bewegte - wieder stetig nach oben geklettert. Seit dem 19. Januar liegt die Zahl nun zudem wieder über der 100er-Marke. Die aktuelle Berechnung basiert auf 155 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 4844 Gesamtfälle aufgeführt - das sind 29 Fälle mehr als am Vortag. Das Vechtaer Gesundheitsamt hat in seinem Corona-Report von Samstag 29 neue Fälle gemeldet.

Leicht gesunken, aber immer noch auf einem relativ hohen Niveau ist die 7-Tagesinzidenz im Landkreis Cloppenburg. Das NLGA meldet am Sonntag einen Wert von 128,9. Am Vortag lag die 7-Tagesinzidenz noch bei 131,8 (dieser Wert ist vom Landesgesundheitsamt rückwirkend leicht nach oben korrigiert worden). Dass die 7-Tagesinzidenz verhältnismäßig hoch ist, zeigt ein Blick auf die Nachbarlandkreise. Dort werden deutlich niedrigere Werte gemeldet.

Die aktuelle Berechnung basiert auf 220 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 6409 Gesamtfälle aufgeführt - das sind 41 Fälle mehr als am Vortag. Das Cloppenburger Gesundheitsamt in seinem Update von Samstag 69 neue Fälle und 6412 Gesamtfälle angegeben.

Die 7-Tagesinzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Osnabrück: 68,4
  • Landkreis Oldenburg: 75,6
  • Landkreis Diepholz: 51,1
  • Emsland: 63,9
  • Ammerland: 36,8
  • Landkreis Leer: 43,3

Niedersachsenweit sind seit Samstag 985 neue Coronafälle gemeldet worden. Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion stehen, hat sich um 15 auf nunmehr 3282 erhöht.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Oldenburger Münsterland liegt bei Corona-Inzidenzwert über 100 - OM online