Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Cloppenburg unterschreitet die 100er-Marke

Zum ersten Mal seit ziemlich genau 4 Monaten unterschreitet die 7-Tagesinzidenz im Kreis Cloppenburg die 100er-Marke. Die Sache hat aber einen Haken: In der Statistik fehlen Zahlen.

Artikel teilen:

Unterschiedlicher könnten die Infektionszahlen im Oldenburger Münsterland nicht sein. Das zeigen die neuen Zahlen des Landesgesundheitsamtes, die am Freitagvormittag veröffentlicht wurden. Während die 7-Tagesinzidenz im Kreis Cloppenburg deutlich sinkt, steigt sie im Kreis Vechta in großen Schritten.

Ein 7-Tagesinzidenz unter 100 - das hat es im Landkreis Cloppenburg seit dem 7. Oktober (75,6) nicht mehr gegeben. Nun ist es passiert - nachdem der Wert in den letzten Tagen kontinuierlich gesunken ist, meldet das Landesgesundheitsam am Freitag 87,9. Es wäre zu schön um wahr zu sein, denn die Sache hat einen Haken: Offenbar gibt es am Freitag eine Störung in der Meldekette.

Denn in der Statistik werden keinen neuen Fälle berücksichtigt. Kreissprecher Frank Beumker hat das Problem auf Anfrage von OM online bestätigt. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hatte am Donnerstagnachmittag 34 positive Testergebnisse gemeldet. Dementsprechend muss damit gerechnet werden, dass die für Freitag gemeldete 7-Tagesinzidenz schon am Samstag deutlich nach oben korrigiert wird - sofern die Störung bis dahin behoben ist. Die 7-Tagesinzidenz lag zuletzt bei 101,9 - also knapp über der 100er-Marke.

Keine Störung gibt es hingegen zwischen dem Landesgesundheitsamt und dem Landkreis Vechta. Die 58 neuen Coronafälle, die am Donnerstagnachmittag vom Vechtaer Gesundheitsamt gemeldet worden sind, sind in der aktuellen Berechnung des Landesgesundheitsamtes berücksichtigt worden. Dadurch steigt auch die 7-Tagesinzidenz. Und das relativ deutlich - von 135,8 am Vortag auf jetzt 161,0.

Die aktuelle Berechnung basiert auf 230 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. Nach Uelzen (204,6) und Nienburg (166,4) ist das wie schon am Donnerstag die dritthöchste 7-Tagesinzidenz in ganz Niedersachsen. Dabei muss zusätzlich berücksichtigt werden: Sowohl in Uelzen und Nienburg sinken die Infektionszahlen. Im Kreis Vechta zeigt der Trend derzeit deutlich nach oben.

Die 7-Tagesinzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Osnabrück: 63,4
  • Landkreis Oldenburg: 46,6
  • Landkreis Diepholz: 37,3
  • Emsland: 58,7
  • Ammerland: 28,0
  • Landkreis Leer: 47,4

Die niedersachsenweite 7-Tagesinzidenz wird am Freitag mit 72,9 angegeben. Demnach haben die Gesundheitsämter seit Donnerstag 942 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion stehen, hat sich am Freitag um 55 auf 3516 erhöht.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Cloppenburg unterschreitet die 100er-Marke - OM online