Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Impfbus soll nach "überwältigender Resonanz" weiter durch den Kreis Vechta fahren

"Mit einem solchen Zulauf war nicht zu rechnen", sagt Vechtas Erster Kreisrat Hartmut Heinen. Er sieht den richtigen Ansatz beim Impfbus - deshalb soll er auch weiter fahren.

Artikel teilen:
Eine Warteschlange hatte sich auch auf dem Parkplatz vorm Dammer Famila-Markt gebildet. Foto: Ewald / Landkreis Vechta

Eine Warteschlange hatte sich auch auf dem Parkplatz vorm Dammer Famila-Markt gebildet. Foto: Ewald / Landkreis Vechta

Burger und Pommes - und nebenbei eine Impfdosis? Das Konzept scheint jedenfalls aufgegangen zu sein. Wie die Vechtaer Kreisverwaltung am Freitag berichtet, habe der Impfbus, der neben McDonald's in Vechta Halt gemacht hat, einen enormen Zuspruch erhalten.  "Hier war zunächst geplant von 20:30 bis 22 Uhr zu impfen, doch aufgrund der großen Resonanz - vorwiegend von jungen Leuten - wurde die Impfaktion spontan bis 23:30 Uhr verlängert", berichtet Kreissprecher Jochen Steinkamp. Deshalb habe das Technische Hilfswerk spontan Hilfe angeboten und das Areal um den Impfbus mit Flutlicht auszuleuchten.

Die bisherige Bilanz des Impfbusses im Kreis Vechta kann sich sehen lassen: Von Dienstag bis Donnerstag seien 622 Personen zu den Haltepunkten des Impfbusses gekommen. Eine Anmeldung war nicht erforderlich. "„Ich bin überwältigt ob der großen Resonanz. Mit einem solchen Zulauf war nicht zu rechnen.“, sagt Hartmut Heinen, Erster Kreisrat des Landkreises Vechta am Freitag. Er sieht in dem Angebot den richten Ansatz, "viele Personen, insbesondere noch Unentschlossen, kurzfristig zu einer Impfung zu bewegen." Wie bereits berichtet, wird das Angebot deshalb auch fortgesetzt. Die Termine finden Sie hier.

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta

Dem Vechtaer Gesundheitsamt liegen am Freitag 3 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 8 Personen, die seit Freitag als genesen gelten. Dadurch sinkt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 84 (Vortag: 87).

Zurzeit wird eine Person stationär in einem der Krankenhäuser im Kreisgebiet behandelt. Aktuell stehen 161 Einwohner des Landkreises Vechta unter amtlich angeordneter Quarantäne. Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Freitag für den Landkreis Vechta eine 7-Tage-Inzidenz von 20,3 gemeldet.

Der aktuelle Stand der Impfkampagne: Am Donnerstag hat das Team des Impfzentrums 242 Impfungen durchgeführt. Seit Beginn der Kampagne haben die Mitarbeiter der Einrichtung insgesamt 101.617 Impfdosen verabreicht.

Die nächsten Corona-Zahlen aus dem Vechtaer Gesundheitsamt werden wieder am Montag (16. August) erwartet.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Impfbus soll nach "überwältigender Resonanz" weiter durch den Kreis Vechta fahren - OM online