Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Friesoyther Wasseracht öffnet zum Geburtstag die Türen

Die Besucher kamen am Sonntag trotz hochsommerlicher Temperaturen. Neben der Wasseracht und deren Aufgaben, präsentierten sich auch Jäger und Angler.

Artikel teilen:
Viele unterschiedliche Gerätschaften: Beim Tag der offenen Tür der Friesoyther Wasseracht schauten sich die Besucher auch die Maschinen an, die die Mitarbeiter im Alltag brauchen. Foto: M. Passmann

Viele unterschiedliche Gerätschaften: Beim Tag der offenen Tür der Friesoyther Wasseracht schauten sich die Besucher auch die Maschinen an, die die Mitarbeiter im Alltag brauchen. Foto: M. Passmann

Einen Blick hinter die Kulissen der Friesoyther Wasseracht haben am Sonntag zahlreiche Besucher beim „Tag der offenen Tür“ geworfen. Denn der Wasser- und Bodenverband hatte seine Türen anlässlich des 100. Geburtstages für die Bevölkerung aufgeschlossen. Die große Feier findet gemeinsam mit den anderen oldenburgischen Wasserachten am 28. Oktober in Wardenburg statt.

Die Gäste nutzten die Gelegenheit für einen Rundgang über Bauhof und Gebäude. Angefangen von der Werkstatt über Maschinen bis hin zum Materiallager. Reges Interesse fanden auch ausgestellte Fotos aus der Geschichte und der jetzigen Arbeit, rechtliche und fachliche Fragen der Wasserwirtschaft wurden mittels einer Ausstellung dargestellt.

Ganz aktuell derzeit ist das Thema Heizen mit Holz. Vertreter der Landwirtschaftskammer informierten die Besucher darüber. Insbesondere über das Heizen mit Hackschnitzeln.

Bekämpfung der Nutria ist eines der Themen der Wasseracht

Über die Bekämpfung von Bisam und Nutria und deren Schäden wurden ebenfalls berichtet. Dazu wurden einige Fallen präsentiert. Das Thema fand insbesondere bei den Jägern großes Interesse. Denn gerade Bisam und Nutria richten Schäden an den Wasserzügen an. Die Waidmänner ihrerseits waren auch mit einigen Präparaten von Tieren vor Ort. Reichlich Informationen zur Jagd gab es von Kreisjägermeister Herbert Pitann.

Und bei so einem Tag dürfen natürlich nicht die Angler fehlen. So präsentierte sich der Fischereiverein für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht mit Boot, Gerät zum Elektro-Fischen und einem Aquarium mit heimischen Kleinfischen. „Die haben wir frisch aus der Marka gefischt“, sagt Hauptgewässerwart Knut Tholen.

Staunen über Geräte der Wasseracht

Zum runden Geburtstag hat die Friesoyther Wasser auch eine Lektüre mit über 240 Seiten des Autors Martin Pille herausgebracht. Hier griffen die Besucher kräftig zu, um sich das Nachschlagewerk zu sichern. Erhältlich ist es auch in verschiedenen Buchhandlungen.

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder des neu gegründeten Jugendfördervereins Altes Amt Friesoythe. Zudem boten die Sportfreunde des SV Hansa ein Torwandschießen an. „Wir hatten trotz der hochsommerlichen Temperaturen einen sehr guten Besuch. Das zog sich den ganzen Tag über. Es war ein Kommen und Gehen“, freute sich Geschäftsführer Martin Windhaus. Die Besucher waren demnach unter anderem schon erstaunt, welche Gerätschaften die Friesoyther Wasseracht benötigt, um die praktische Arbeit an den Gewässern durchzuführen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Friesoyther Wasseracht öffnet zum Geburtstag die Türen - OM online