Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburg investiert 280.000 Euro in Mobiliar der Stadthalle

Stadthallen-Geschäftsführer Alfons Lücking freut sich unter anderem über 770 neue Stühle. Er kündigt außerdem eine weitere Investition in Höhe von 300.000 Euro an.

Artikel teilen:
Probesitzen: Alfons Lücking (vorne, links), Bürgermeister Neidhard Varnhorn (vorne, rechts) und das Stadthallen-Team präsentieren die neuen Stühle.   Foto: Niemeyer

Probesitzen: Alfons Lücking (vorne, links), Bürgermeister Neidhard Varnhorn (vorne, rechts) und das Stadthallen-Team präsentieren die neuen Stühle.   Foto: Niemeyer

Die Stadt Cloppenburg hat 280.000 Euro in neue Stühle und Tische für die Stadthalle investiert. Stolz präsentierte Stadthallen-Geschäftsführer Alfons Lücking das neue Mobiliar gemeinsam mit Bürgermeister Neidhard Varnhorn (CDU). Zuletzt waren die Stühle vor 31 Jahren ausgetauscht worden, sagt Lücking. "Wir sind dem Rat und der Verwaltung der Stadt dankbar, dass sie uns bei der Abwicklung unterstützt haben", sagt er. 

Für die Mitarbeiter der Stadthalle bedeuten die 770 neuen Stühle, die mit Armlehnen ausgestattet sind, eine große Erleichterung. Zum einen ließen sich bis zu zwölf Stühle durch die besonderen Sitzschalen und die speziellen Füße platzsparend und rückenschonend übereinander stapeln, sodass die Mitarbeiter sie leichter von A nach B befördern können. Zum anderen erspare ihnen die integrierte, elektronische Sitzplatznummerierung die aufwändige manuelle Vergabe der Sitzplatznummern. Denn sie können nun über ein digitales Handgerät die Nummern jeweils mit einem Knopfdruck vergeben. Was vorher im Idealfall 3 Stunden dauerte, dauere jetzt nur noch eine halbe Stunde. Die Plätze können außerdem mit Sonderbeschriftungen wie "VIP" versehen werden, erklärt Lücking.

Foto: Stadthalle CloppenburgFoto: Stadthalle Cloppenburg

Für Seminarveranstaltungen hat die Stadthalle zudem 50 schwenkbare Schreibtablare angeschafft, die an die Stühle befestigt werden können. Zusätzlich ergänzen 20 neue Klapptische das Mobiliar der Stadthalle. Die Stühle und Tische hat die Stadt in Baden-Württemberg eingekauft.

Ein Teil der alten Stühle geht an Flüchtlingsunterkunft

Wie Alfons Lücking auf Nachfrage erklärt, sind die alten Stühle zum Teil in der Münsterlandhalle untergebracht worden, wo sie für etwaige Veranstaltungen genutzt werden können. Weitere Tische und Stühle hat ein Verein aus Cloppenburg übernommen. Den restlichen Teil übernimmt der Landkreis und stellt sie für die ankommenden ukrainischen Flüchtlinge in der neuen Unterkunft in Lastrup auf, wie Lücking sagt. 

Der Stadthallen-Geschäftsführer kündigt ferner eine weitere Investition an: So sei geplant, die bestehende, analoge Beleuchtungsanlage komplett auszutauschen. Für 300.000 Euro soll sie eine neue, digitale Beleuchtung ersetzen. Die Ausschreibungen seien bereits abgeschlossen. Man befinde sich nun in der Auftragsvergabe. 

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburg investiert 280.000 Euro in Mobiliar der Stadthalle - OM online