Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

7-Tage-Inzidenz im OM ist weiter gesunken

Sowohl im Kreis Cloppenburg als auch im Kreis Vechta ist die Zahl der binnen einer Woche gemeldeten Neuinfektionen weiter rückläufig. Der Wert für Niedersachsen liegt unterdessen bei 15,7.

Artikel teilen:
Ein Schild mit der Aufschrift „Mindestabstand“ und einem Piktogramm hängt auf einem Parkplatz an der Thülsfelder Talsperre im Landkreis Cloppenburg. Foto: dpa

Ein Schild mit der Aufschrift „Mindestabstand“ und einem Piktogramm hängt auf einem Parkplatz an der Thülsfelder Talsperre im Landkreis Cloppenburg. Foto: dpa

Die Corona-Lage im Oldenburger Münsterland: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Mittwoch neue Werte für die Landkreise Cloppenburg und Vechta veröffentlicht. In beiden Landkreisen des Oldenburger Münsterlandes sind die 7-Tage-Inzidenzen weiter gesunken. Für Vechta meldet das Institut eine Zahl von 26,6. (Stand 9. Juni, 3.11 Uhr). Am Vortag betrug der Wert 27,3.

Auch im Landkreis Cloppenburg setzt sich der sinkende Trend fort: Die Zahl der Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100.000 Einwohner liegt am Mittwoch bei 14,1. Dieser Wert war zuletzt am 12. September vom RKI berechnet worden. Anschließend schoss die 7-Tage-Inzidenz während der 2. und 3. Welle nach oben. Beide Landkreise liegen somit weiter unter dem 35er-Grenzwert. Eine detaillierte Auflistung der aktuell geltenden Regeln finden Sie hier.

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta: Die Inzidenzwert ist im Vergleich zum Vortag (27,3) leicht gesunken. Die Zahl beträgt laut dem Berliner Institut nun 26,6. Die Berechnungen ergeben sich aus 38 laborbestätigten Neuinfektionen binnen einer Woche. Insgesamt haben sich laut der RKI-Daten seit Ausbruch der Pandemie im Landkreis Vechta 8.753 Personen mit dem Coronavirus infiziert – 7 Fälle mehr als am Vortag. Das Vechtaer Gesundheitsamt hat am Montagnachmittag im jüngsten Corona-Update 8 neue positive Testergebnisse im Landkreis gemeldet. 

Die Lage im Landkreis Cloppenburg: Die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts bei 14,1. Der Wert ist damit im Vergleich zum Vortag (14,6) weiter gesunken. Grundlage für die aktuelle Berechnung des RKI sind 24 gemeldete Corona-Fälle in den vergangenen 7 Tagen. Am Dienstag hat das Cloppenburger Gesundheitsamt 4 neue positive Testergebnisse gemeldet. Insgesamt haben sich im Kreisgebiet seit Ausbruch der Pandemie nach Angaben des Cloppenburger Gesundheitsamtes 10.837 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Die Lage in Niedersachsen: Das Robert-Koch-Institut hat für Niedersachsen am Mittwoch eine 7-Tage-Inzidenz von 13,9 ermittelt. Der Wert ist damit erneut gesunken. Am Dienstag hatte das RKI eine landesweite Inzidenz von 15,7 berechnet, am Montag waren es 17,1. Das RKI berücksichtigt in seiner Berechnung dabei 1.108 gemeldete Infektionen in den letzten 7 Tagen. Die 7-Tage-Inzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Oldenburg: 16,8
  • Landkreis Osnabrück: 10,6
  • Landkreis Diepholz: 39,2
  • Landkreis Emsland: 10,4
  • Landkreis Leer: 5,9
  • Landkreis Ammerland: 6,4

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

7-Tage-Inzidenz im OM ist weiter gesunken - OM online