Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

1 Toter, 6 Neuinfektionen: Die Corona-Lage im Oldenburger Münsterland am Dienstag

In 3 von 23 Kommunen in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta haben Labore Neuansteckungen nachgewiesen. Betroffen sind dabei auch Mitarbeiter ein es fleischverarbeitenden Betriebs in Cloppenburg.

Artikel teilen:
Foto: dpa/Soeder

Foto: dpa/Soeder

Im Oldenburger Münsterland stagniert am Dienstag die Zahl der Corona-Infizierten auf niedrigem Niveau. Im Landkreis Cloppenburg haben 72.872 mindestens die Erstimpfung bekommen.

Gleichzeitig steigt allerdings im Landkreis Cloppenburg erneut die Zahl der Corona-Toten. Das hat die Behörde mitgeteilt. Demnach ist ein 58-jähriger Saterländer nach einer Ansteckung mit dem Coronavirus verstorben. Die Verwaltung zählt damit jetzt 161 Menschen im Kreisgebiet, die im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben sind.

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta:

Das Vechtaer Gesundheitsamt meldet (Stand: 15. Juni, 15 Uhr) 4 laborbestätigte Corona-Neuinfektionen. Dem gegenüber stehen 2 Personen, die als genesen gelten. Damit gibt es im Kreisgebiet 89 aktuelle Corona-Fälle – 2 mehr als am Vortag. 3 Infizierte werden im Krankenhaus behandelt, davon 2 auf der Intensivstation.

Die  Neuinfektionen im Kreis Vechta verteilen sich auf 2 der 10 kreisangehörigen Städte und Gemeinden: auf Vechta (+2) und Visbek (+2).

Das Berliner Robert Koch-Institut hat am Montagmorgen für den Landkreis Vechta eine 7-Tage-Inzidenz von 17,5 ermittelt. An Vortag lag der Wert noch bei 26,6. Mit den sinkenden Inzidenzen gelten für das Kreisgebiet weiterhin die Regeln der 1. Stufe der Corona-Verordnung. Der Landkreis liegt weiter unter dem 35er-Grenzwert. Eine detaillierte Auflistung der aktuell geltenden Regeln finden Sie hier.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreisgebiet insgesamt 8.787 Infektionen nachgewiesen, davon ist bei 89 Personen das Virus aktuell nachweisbar. 8.599 Personen gelten inzwischen als genesen. 405 Einwohner stehen unter amtlich angeordneter Quarantäne – 34 mehr als am Freitag.

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg:

Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat unterdessen 2 neue Coronafälle registriert. Demgegenüber stehen 7 Personen, die als genesen gelten. Damit führt die Behörde in ihrer Statistik noch 68 aktive Infektionen – 5 weniger als am Vortag.

Das Infektionsgeschehen ist vergleichsweise überschaubar: Das Cloppenburger Gesundheitsamt registriert die beiden neuen Fällen in Garrel. Die beiden Neuinfizierten wurden 1964 und 1992 geboren und sind nach Behördenangaben bei einem fleischverarbeitenden Unternehmen in Cloppenburg beschäftigt. Zwei Gemeinden gelten weiterhin als Corona-frei: Barßel und Garrel. 

Das Berliner Robert Koch-Institut hatte am Montagmorgen für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tagesinzidenz von 10,5 ermittelt. Damit gelten für das Kreisgebiet weiterhin die Regeln der 1. Stufe der Corona-Verordnung. Der Landkreis liegt weiter unter dem 35er-Grenzwert. Eine detaillierte Auflistung der aktuell geltenden Regeln finden Sie hier.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreisgebiet insgesamt 10.845 Infektionen nachgewiesen, davon ist bei 68 Personen das Virus aktuell nachweisbar. 10.616 Personen gelten inzwischen als genesen. 131 Einwohner stehen unter amtlich angeordneter Quarantäne – 11 mehr als Montag. In den 3 Krankenhäusern im Kreisgebiet wird derzeit ein Corona-Patient behandelt.

Laut Mitteilung wurden durch das Impfzentrum und die mobilen Impfteams des Landkreises Cloppenburg sowie den niedergelassenen Ärzten bisher 117.456 Erst- und Zweitimpfungen (Stand: 14. Juni) verabreicht. Rechnerisch haben damit im Landkreis Cloppenburg 72.872 Menschen (42,69 Prozent) eine Erstimpfung und 44.584 (26,12 Prozent) Personen bereits eine Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Kontakt zu den Behörden:

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Vechta wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04441/898-3333.

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Cloppenburg wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04471/15-555.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

1 Toter, 6 Neuinfektionen: Die Corona-Lage im Oldenburger Münsterland am Dienstag - OM online