Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Das Backhaus Steinfeld feiert 10-Jähriges

Ein Team von Ehrenamtlichen hält seit 2012 in dem historischen Fachwerkbau eine ländliche Tradition lebendig. Seit 2016 ergänzt eine Remise den beliebten Treffpunkt an der Lohgerberei.

Artikel teilen:
Sie halten eine ländliche Tradition lebendig: (von links) Dr. Georg Bruns, Karl Maria Bünker und Franz Honkomp heizen regelmäßig den Ofen im Backhaus Steinfeld an. Beim Pressegespräch fehlten Josef Kruse und die Ehefrauen der Ehrenamtlichen. Foto: Timphaus

Sie halten eine ländliche Tradition lebendig: (von links) Dr. Georg Bruns, Karl Maria Bünker und Franz Honkomp heizen regelmäßig den Ofen im Backhaus Steinfeld an. Beim Pressegespräch fehlten Josef Kruse und die Ehefrauen der Ehrenamtlichen. Foto: Timphaus

Backen als Gemeinschaftserlebnis: Seit 10 Jahren gibt es das Backhaus in Steinfeld. Regelmäßig heizt ein Team von Ehrenamtlichen in dem historischen Fachwerkhäuschen neben der Lohgerberei den Ofen an, um Brote, Pizzen, Kuchen, Plätzchen oder andere Köstlichkeiten auf traditionelle Weise herzustellen. Auf dem Vorplatz oder in der benachbarten, ebenso schmucken Remise werden die Backwaren dann in großer Runde verzehrt – mit den passenden Getränken und natürlich dem einen oder anderen Döntken.

Dr. Georg Bruns, Karl Maria Bünker, Franz Honkomp und Josef Kruse halten in dem Fachwerkbau gemeinsam mit ihren Ehefrauen, die die Veranstaltungen immer tatkräftig unterstützen, eine ländliche Tradition lebendig. "Das Backhaus hat sich mit verschiedenen Veranstaltungen im Jahreskalender mittlerweile etabliert", stellt Bruns fest. Seine Mitstreiter bestätigen dies – und berichten auch von Gästen von außerhalb, die die Events in steigender Zahl frequentieren. "Das Aufstellen von Schildern hat sich ausgezahlt", sagt Bünker.

Das Backhaus wurde 2012 in einer privaten Initiative des Ehepaars Bruns und mit der Unterstützung vieler Ehrenamtlicher aufgestellt. Ursprünglich sollte das 1840 auf einem Hof bei Eydelstedt bei Barnstorf errichtete und später verfallene Gebäude in Lehmden wieder aufgebaut werden. Doch dann hatte Dr. Jutta Bruns die Idee, das Backhaus der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Seit 2016 ergänzt die Remise im ebenfalls historischen Format, die etwa 30 Personen Platz bietet und ebenfalls eine Schenkung des Ehepaars Bruns war, den Treffpunkt im idyllischen Umfeld der Lohgerberei.

Es gibt feste Backtage – und einige Sonderaktionen

Bünker berichtet, dass das ehrenamtliche Team, das sich immer über Neuzugänge freut, zu Beginn mit Veranstaltungen experimentiert habe. Nach dem ersten Apfeltag 2013 reifte der Entschluss, feste Backtage einzuführen – zur Frühjahrs- und Herbstkirmes sowie dem "Steinfelder Spätsommer" – und diese um ausgewählte Sonderaktionen zu ergänzen. Hinzu kommen noch Veranstaltungen mit Kitas und Schulen, Vereinen und Parteien sowie während der Ferienzeiten.

Und natürlich ist auch in der Adventszeit beim Backhaus etwas los. "Da bietet sich eine Weihnachtsbäckerei ja geradezu an", sagt Bünker, der akribisch alle Veranstaltungen dokumentiert hat. Seit 2015 beteiligt sich das Backhaus-Team auch am Lebendigen Adventskalender der Pfarrei St. Johannes Baptist und der evangelischen Kirchengemeinde. "Daran nehmen immer etwa 60 bis 80 Personen teil", sagt Bünker.

Am Sonntag (2. Oktober) steigt der Apfeltag

Die Finanzierung erfolgt zu 100 Prozent aus Spenden, die überwiegend während der Backaktionen gesammelt werden. Das funktioniert nach Angaben der Ehrenamtlichen ohne Probleme. "Wir schreiben eine Schwarze Null", konstatiert Bruns – und dankt auch der Bäckerei Overmeyer für die großzügige Unterstützung.

Vorfreude herrscht bei den Ehrenamtlichen auch auf die von der Gemeinde zugesagten Großschirme und Bodenhülsen, die während der im November startenden Arbeiten im Rahmen des Sofortprogramms "Perspektive Innenstadt" installiert werden sollen. "Dann sind wir unabhängiger von der Witterung", sagt Bruns.

Am Wochenende ist es wieder soweit: Während der Herbstkirmes feiert das Backhaus-Team den Apfeltag (2. Oktober von 14 bis 18 Uhr). Als kulinarische Köstlichkeiten werden den Gästen Apfelkuchen und Apfelpizza sowie Kaffee gereicht. Als Aktion steht das Schaumosten an. Kinder wie Erwachsene können an der Herstellung von Apfelsaft teilnehmen, indem sie die Apfelmühle und die Obstpresse betätigen und miterleben, wie der leckere Saft aus der Presse rinnt.

Hobby-Imker Arnold Wielenberg ist mit einem Infostand vertreten. Der Kürbishof Pöhlking stellt Zier- und Speisekürbisse aus. Petra Kühnappel-Pöhlking und Josef Pöhlking geben hierzu Auskunft.

  • Info: Das Backhaus-Team feiert das Jubiläum mit einem plattdeutschen Abend. Am 25. Oktober (Dienstag) um 19 Uhr in der Lohgerberei bieten die Plattschnacker Helmut Schmitz und Fiti Hillen allerhand Lebensweisheiten, Döntkes, Gedichte und mehr an.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Das Backhaus Steinfeld feiert 10-Jähriges - OM online