Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Wir Lohner" legt neuen Firmengutschein auf – mit einem Etat von bis zu 1 Million Euro

Der Verein kooperiert bei dem Projekt mit der Stadt. Die Initiative für die Corona-Hilfe ging vom Unternehmen Pöppelmann aus. 80 Prozent des neuen Gutscheins sind bereits reserviert oder verkauft.

Artikel teilen:
Eine ganz besondere Edition: "Wir Lohner"-Leiterin Nicki Rösener und Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer stellen den neuen Lohner Firmengutschein vor. Foto: Völker

Eine ganz besondere Edition: "Wir Lohner"-Leiterin Nicki Rösener und Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer stellen den neuen Lohner Firmengutschein vor. Foto: Völker

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für Gewerbetreibende, Händler, Dienstleister und Gastronomen in Lohne etwas abzufedern, legt der Verein "Wir Lohner" in Kooperation mit der Stadt einen Firmengutschein mit einem Gesamtetat von 1 Million Euro auf. Die Initiative für die Aktion, die für mehr Wertschöpfung vor Ort sorgt, ging vom Unternehmen Pöppelmann aus.

Wie "Wir Lohner"-Leiterin Nicki Rösener in einem Presseschreiben mitteilt, sind bereits 80 Prozent der neuen Gutscheine reserviert oder verkauft. Der Voucher ist auch deshalb so attraktiv, weil er einen Shopping-Bonus von 10 Prozent beinhaltet. Die Stadt unterstützt die Aktion auf Beschluss des Verwaltungausschusses mit 75.000 Euro, die Mitglieder von "Wir Lohner" steuern 25.000 Euro bei.

Daraus ergibt sich folgende Beispielrechnung: Eine Firma zahlt 100 Euro für einen Gutschein, der als Dankeschön an die Mitarbeiter verschenkt wird. Diese können ihn dann für 110 Euro bei mehr als 50 Händlern, Dienstleistern, Gewerbetreibenden und Gastronomen in Lohne einlösen. Erhältlich ist der Gutschein derzeit in den Größen 20, 50 und 100 Euro.

Nicki Rösener betont Solidaritätsgedanken in Lohne

Rösener blickt in der Mitteilung auf die Genese des Projekts zurück. Sie berichtet, dass Anfang Juni das Telefon in der "Wir Lohner"-Geschäftsstelle klingelte. Ein Vertreter des Kunststoffverarbeiters Pöppelmann meldete sich und erläuterte die Idee: Könnte man nicht in Anlehnung an den Lohner Gutschein eine Variante für Firmen auflegen? Der Vorschlag überzeugte – und wurde nach den Worten Röseners innerhalb von nur 5 Wochen realisiert.

Die "Wir Lohner"-Leiterin freut sich, dass die Umsetzung dieser Special Edition des Lohner Gutscheins gelingen konnte. "Das ist eine richtig gute Sache und bestes Beispiel für den Solidaritätsgedanken in Lohne, den wir in unserem Verein insbesondere in pandemischen Zeiten als sehr wichtig erachten. Wir brauchen das Wir-Gefühl und den Zusammenhalt – jetzt mehr denn je." Natürlich sorge so ein Projekt in erster Linie für eine enorme Kaufkraftbindung vor Ort. Rösener betont jedoch die "Win-win-Situation für ganz Lohne" – und ruft weitere Firmen dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen. "Es wäre richtig gut, wenn noch viele weitere unserer Lohner Unternehmen auf diesen Zug aufspringen würden."

Gerdesmeyer freut sich über Wertschöpfung vor Ort

Auch Lohnes Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer zeigt sich laut Mitteilung zufrieden: "Wenn sich Unternehmen wie beispielsweise Pöppelmann als eine tragende wirtschaftliche Säule und größter Arbeitgeber der Stadt in dieser Form mit den von der Pandemie stark betroffenen Wirtschaftszweigen in Lohne identifizieren, ist das für den Standort ein großer Gewinn. Durch Projekte wie den Firmengutschein können Gelder in Lohne gehalten werden. Da sind wir seitens der Politik dann auch bereit, diesen Solidargedanken zu unterstützen."

Abschließend unterstreicht Gerdesmeyer die gute und kooperative Zusammenarbeit mit dem Verein "Wir Lohner" – und lobt die schnelle und flexible Umsetzung der Aktion. In dieselbe Kerbe schlägt Rösener: "Das ging alles ganz schnell und hat absolut reibungslos und professionell funktioniert. Solche Projekte mit so tollen Partnern vor Ort machen viel Spaß. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten."

  • Info: Der Firmengutschein steht ab jetzt allen Lohner Firmen zur Verfügung, solange der Vorrat reicht. Eine Kontaktaufnahme ist unter Telefon 04442/7022751 oder per E-Mail an hallo@wirlohner.de möglich.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Wir Lohner" legt neuen Firmengutschein auf – mit einem Etat von bis zu 1 Million Euro - OM online