Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schulz Systemtechnik Visbek steigt bei Batteriespeicherspezialist aus Wallenhorst ein

Das Visbeker Elektro- und Automatisierungstechnik-Unternehmen will mit "strategischer Unternehmensbeteiligung" am Start up "Commeo" sein Spektrum für intelligente Energielösungen komplettieren.

Artikel teilen:
Unterschiedliche Zelltypen und modular: Der Aufbau der Batteriespeicher ermöglicht angepasste Konfiguration. Foto: Commeo

Unterschiedliche Zelltypen und modular: Der Aufbau der Batteriespeicher ermöglicht angepasste Konfiguration. Foto: Commeo

Schulz Systemtechnik (Visbek) intensiviert die Kooperation mit der Commeo GmbH in Wallenhorst. Das 2016 gegründete Unternehmen entwickelt stationäre Energiespeichersysteme für industrielle und gewerbliche Anwendungen. Über die Höhe des finanziellen Engagements der Visbeker wollte Schulz-Sprecher Michael Jungeblut keine Auskunft geben. Lediglich die Aussage, dass "an Commeo außerdem weiterhin der Gründer und Geschäftsführer Michael Schnakenberg beteiligt ist", ließ er sich auf Anfrage entlocken. Das einstige Start-Up hat heute bereits 40 Mitarbeiter.

Für Schulz ist das Engagement bei Commeo "eine strategische Unternehmensbeteiligung, mit der wir unser Leistungsspektrum für intelligente Energielösungen komplettieren. Als Unternehmen der Elektro- und Automatisierungstechnik bieten wir unseren Kunden ganzheitliche Lösungen", sagt Jungeblut. "Es ist vor allem die Flexibilität des Produktes, die uns bei Commeo überzeugt." Zudem seien die Wallenhorster eines der ersten Unternehmen weltweit, das lithiumbasierte unterbrechungsfreie Stromversorgungen biete und alle gängigen Industriestandards erfülle. "Ein beachtlicher Vorteil ist die spezielle Zellarchitektur. Dadurch können die Batterien für eine gewisse Zeit doppelt so viel Leistung bringen wie vergleichbare Systeme. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit von unterbrechungsfreien Stromversorgungen enorm", so Jungeblut.

Commeo gilt als Innovationsführer in der Batteriespeichertechnik

Die Wallenhorster gelten laut dem Schulz-Sprecher als "Innovationsführer". Die intelligente Lithium-Ionen-Speichertechnologie spielte ihre Vorteile besonders bei Lastspitzen im Netz aus. "In zahlreichen Branchen sind diese Lastspitzen entscheidende Treiber für die Stromkosten. Schwankungen im Netz gefährden außerdem die Produktion in vielen Unternehmen", so Stefan Hitz, Abteilungsleiter Industrieautomation bei Schulz.

Der Vorteil der Module läge in der deutlich feineren Skalierbarkeit als bei vergleichbaren Systemen. "So sind unsere Speicher nicht nur wesentlich flexibler, sie brauchen auch bis zu 50 Prozent weniger Platz bei vergleichbaren Leistungsdaten", unterstreicht Commeo-Vertriebsleiter Frank Vöge.

Unternehmen aus Wallenhorst ist Stammlieferant von Schaltschrank-Marktführer Rittal

Das Unternehmen aus Wallenhorst ist Stammlieferant für die in der Industrie etablierte Firma Rittal, dem Marktführer für Schaltschranksysteme. In dessen Gehäuse bringt das Unternehmen seine Batteriespeicher unter. Besonders gefragt sind Batteriepuffer bei Unternehmen, die eine Ladeinfrastruktur für ihren elektrifizierten Firmenfuhrpark aufgebaut haben und ihren Strom aus Photovoltaik- oder Windkraftanlagen beziehen. So können sie die Nutzung von selbst erzeugtem Strom maximieren und gleichzeitig den Strombezug aus dem öffentlichen Netz minimieren.

Für die Batteriespeicher-Systeme gibt es allgemein neben dem Bereich der Energieversorgung viele weitere Anwendungen - zum Beispiel in der Logistik, in IT oder Telekommunikation. "Im Zeitalter der Digitalisierung läuft ohne eine gesicherte Stromversorgung so gut wie nichts mehr", sagt Vöge.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schulz Systemtechnik Visbek steigt bei Batteriespeicherspezialist aus Wallenhorst ein - OM online