Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Niedersachsenpark versorgt Europa mit Adiletten

Das Onlinegeschäft von Adidas hat erheblich zugenommen. Dreh- und Angelpunkt ist das Distributionszentrum im Niedersachsenpark.

Artikel teilen:
Adidas verschickt vom Niedersachsenpark aus immer mehr Ware nach ganz Europa. Foto: Meier

Adidas verschickt vom Niedersachsenpark aus immer mehr Ware nach ganz Europa. Foto: Meier

Online läuft's sportlich: Das über das weltweit größte Adidas-Distributionszentrum im Niedersachsenpark abgewickelte Online-Geschäft hat rasant zugenommen. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor.

Da viele Konsumenten Corona-bedingt von zu Hause aus arbeiten, erfreuen sich passende Produkte einer hohen Nachfrage, heißt es. Zum Beispiel seien die Verkäufe der Adiletten im April um einen dreistelligen Prozentwert nach oben geklettert, sagt Mandy Nieber, Media Relations Manager bei Adidas. Auch Yogamatten und Trainingsbekleidung seien sehr gefragt.

Die Ware ist meist nach drei Tagen beim Kunden

Über das E-Commerce-Logistikzentrum im Niedersachsenpark werden die im Online-Shop von Adidas oder Reebok bestellten Waren zugestellt. Kunden könnten noch bis zu zwei Stunden vor Warenausgang ordern. Erreicht würden 96 Prozent der Europäer innerhalb von ein bis drei Tagen, wirbt Adidas. Wobei: Aufgrund des schnellen Wachstums des Online-Geschäfts und des erhöhten Bestellaufkommens könnten Lieferzeiten vereinzelt abweichen.

In Spitzenzeiten verschickten die Mitarbeiter in der Halle im interkommunalen Gewerbepark rund 200.000 Stück Ware täglich.  Alles funktioniere flott - vom Auslösen der Bestellung bis zur Zustellung: Nach dem Kauf-Klick gingen umgehend im Lagerverwaltungssystem des Logistikzentrums die nötigen Bestell-Infos ein. Abhängig von den Abholzeiten der unterschiedlichen Paketdienstleister werde dann priorisiert, schreibt Adidas.

Sei eine Sendung an der Reihe, werde sie kommissioniert und verpackt. Der Versandkarton werde automatisch dem Fahrzeug des Dienstleisters zugeordnet, der das Paket zustellt. 

Multishuttlesystem beschleunigt den Versand

Für die schnelle Abwicklung gebe es eine Halle, die durch eine 369 Meter lange Brücke zur Warenbeförderung mit dem Hauptgebäude verbunden ist. Sie verfüge über ein Multi-Shuttlesystem sowie einen großen Verpackungsbereich und eine Anlage für die Sortierung der Versandkartons, erklärt das Unternehmen.

Insgesamt stehen rund 300.000 Lagerplätze zur Verfügung. 480 Shuttles bewegten die Ware zwischen Lagerplatz und Kommissionierung. Neun Kilometer Fördertechnik seien verbaut, um alle Bereiche miteinander zu verbinden.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Niedersachsenpark versorgt Europa mit Adiletten - OM online