Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neue Volksbank Barßel-Bösel-Friesoythe zahlt 7 Prozent Dividende

Die Genossenschaft zieh Bilanz für das Jahr 2021. Im Jubiläumsjahr standen statt einer großen Feier vielmehr Spenden an.

Artikel teilen:
Ehrung: Seit 25 Jahren ist Dr. Ewald Oltmann (3. von links) Mitglied im Aufsichtsrat der Bank. Dafür bekam er die silberne Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes von Verbandsdirektor Axel Schwengles (rechts). Es gratulierten (von links) Klaus Hüls und Stefan Awick. Foto: Passmann

Ehrung: Seit 25 Jahren ist Dr. Ewald Oltmann (3. von links) Mitglied im Aufsichtsrat der Bank. Dafür bekam er die silberne Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes von Verbandsdirektor Axel Schwengles (rechts). Es gratulierten (von links) Klaus Hüls und Stefan Awick. Foto: Passmann

Im vergangenen Jahr fusionierte die Spar- und Darlehnskasse Friesoythe mit der Volksbank Bösel. Nun gab es am Dienstagabend im Forum am Hansaplatz in Friesoythe die erste gemeinsame Vertreterversammlung der neuen Volksbank Barßel-Bösel-Friesoythe – im 125-jährigen Jubiläumsjahr der Bank. Dazu konnte der Vorsitzende des Aufsichtsrates Dr. Ewald Oltmann 148 Vertreter begrüßen. In seiner Begrüßung betonte der Aufsichtsratsvorsitzender, dass die Veränderungen durch die Fusion im Anfangsstadium nicht leicht gewesen sein. Oltmanns betonte aber noch einmal deutlich: Zu der Fusion habe es keine Alternative gegeben.

„Das Geschäftsjahr 2021 war noch immer durch die Pandemie geprägt. Doch wir sind glimpflich durch die Zeit gekommen“, betonte Stefan Awick vom Vorstand der Bank. Fast alle Kundenwünsche konnten befriedigt werden und es erfolgten keine Kreditkündigungen. So hätten die Kunden beruhigt schlafen können“, meinte Awick. Während andere Bank ihre Zweigstellen schließen, bleibe die Volksbank persönlich für den Kunden vor Ort. „Das bekräftigt unsere Verbundenheit mit der Region“, sagte das Vorstandsmitglied der Bank.

Awick sieht einen den besonderen Einsatz der Genossenschaftsbank für die Region. So profitierten etwa 80 Vereine, Gruppen und Initiativen aus den Reinerträgen der bankeigenen Stiftung und weiteren Spenden mit rund insgesamt 140.000 Euro. Auf eine Feier zum 125-jährigen Bestehen habe man bewusst verzichtet. Das Geld möchte die Volksbank Barßel-Bösel-Friesoythe lieber langfristig in der Region für die Region einsetzen und man beteilige sich am „Crowdfunding“.

Prognostiziertes Wachstum übertroffen

Der Jahresabschluss wurde vom Vorstandsmitglied Nikolaus Hüls den anwesenden Vertretern nahegebracht. Mit einem Bilanzsummenwachstum von 10 Prozent auf 891 Millionen Euro wurde das prognostizierte Wachstum und damit die Erwartungen übertroffen. Das bilanzielle Einlagengeschäft konnte um 7,4 Prozent auf 587 Millionen Euro gesteigert werden. Die Nachfrage nach Wohnimmobilien und damit das Interesse an Eigenheimfinanzierungen blieb hoch. Auch der bilanzielle Bestand an Krediten für die Landwirtschaft, Unternehmen und erneuerbare Energien wurde weiter ausgebaut. Trotz hoher Tilgungen stieg das bilanzwirksame Kreditgeschäft in allen Geschäftsbereichen um 12,9 Prozent auf 706 Millionen Euro. Das betreute Kundenvolumen einschließlich des Einlagen- und Kreditgeschäftes der Mitglieder und Kunden bei den Verbundpartnern liegt bei 1,6 Milliarden Euro.

Mit 12,8 Millionen Zinsüberschuss konnte das Zinsergebnis trotz des anhaltenden Niedrigzinsniveaus, aufgrund des starken Kreditwachstums, insgesamt gehalten werden. Die Volksbank erzielte ein Jahresüberschuss von 3,56 Millionen Euro. Die Vertreterversammlung beschloss eine Dividende von 7 Prozent.

Scheidet aus Aufsichtsrat aus: Josef Thienel. Foto: PassmannScheidet aus Aufsichtsrat aus: Josef Thienel. Foto: Passmann

„Ohne den unermüdlichen Einsatz unserer hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wären unsere Aktivitäten und Erfolge als Bank unvorstellbar“, so Vorstand Nikolaus Hüls. Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurde Georg Glup aus Thüle und Rainer Geese aus Bösel wiedergewählt. Aufgrund der Altersgrenze schied Josef Thienel aus Markhausen aus dem Aufsichtsrat aus. Für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Aufsichtsrat wurde außerdem Oltmann mit der Silbernen Ehrennadel und Urkunde des Genossenschaftsverbandes durch Verbandsdirektor Axel Schwengles vom Genossenschaftsverband Weser-Ems geehrt.

Als Festredner zum Jubiläum referierte Dr. Heinrich Dickerhoff über das Thema „Damit sich das Leben lohnt – wie auch gute Banken Seelsorge betreiben“.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neue Volksbank Barßel-Bösel-Friesoythe zahlt 7 Prozent Dividende - OM online