Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vladimir Lucic soll Rasta auf Kurs bringen

Der Basketball-Zweitligist ist auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer in Serbien fündig geworden. Er will versuchen, seiner Mannschaft „eine Sieger- und Kämpfermentalität einzuimpfen“.

Artikel teilen:
An neuer Wirkungsstätte: Vladimir Lucic vor dem Rasta-Dome. Foto: Bente

An neuer Wirkungsstätte: Vladimir Lucic vor dem Rasta-Dome. Foto: Bente

Vladimir Lucic kam sofort auf den Punkt. „Es gibt eine Menge Dinge, die wir ändern müssen“, sagte der 39 Jahre alte Serbe. Und mit „wir“ meinte er die Mannschaft von Rasta Vechta. Denn: Vladimir Lucic, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen EuroLeague- und BBL-Star von Bayern München, ist seit Dienstag der neue Trainer des Basketball-Zweitligisten. Das gab der Tabellenvorletzte der ProA am Nachmittag bekannt. Lucic löst Interimscoach Marius Graf ab und feiert seine Premiere als Rasta-Trainer am Samstag (19.30 Uhr) im Nord-Derby gegen die Eisbären Bremerhaven.

Angesprochen auf die Dinge, die geändert werden müssen, erklärte Lucic: „In erster Linie meine ich damit, dass das Engagement und der Kampf für den Klub, für das Trikot, das die Spieler tragen, besser werden muss. Aber darüber werde ich mit ihnen im Training sprechen.“ Am Abend leitete Lucic erstmals das Rasta-Training. Er war am Sonntagnachmittag direkt vom Dortmunder Flughafen zur Rundsporthalle in Bochum gefahren und war dort Zeuge der 67:70-Niederlage beim Aufsteiger VfL Bochum. Die kurze Zeit der Vorbereitung nach dem Leverkusen-Spiel zwei Tage zuvor sei „keine Entschuldigung für diese große Anzahl an Ballverlusten und fehlenden Einsatz“, so Lucic. Er ist bereits Rastas zehnter Trainer seit dem ersten BBL-Aufstieg 2013, wobei Pat Elzie zweimal im Amt war.

Graf, der nach der Beurlaubung von Derrick Allen für vier Spiele das Amt des Interimstrainers inne hatte (zwei Siege, zwei Niederlagen), bleibt als Assistant-Coach im Trainerstab. Das gilt auch für den Spanier Arturo Ruiz. „Marius und Arturo haben in dieser prekären Lage einen guten Job gemacht und den Weg für den neuen Headcoach bereitet“, sagte Klubchef Stefan Niemeyer. Lucic sei zwar auch noch jung, „aber ein schon sehr erfahrener Coach“, so Rastas Geschäftsführer. Lucic solle das Team stabilisieren und in die Erfolgsspur zurückführen. „Große Veränderungen brauchen zwar Zeit, aber ein erster Schritt ist mit seinem Engagement und den Entwicklungen im Klub getan“, erklärte Niemeyer.

Zuletzt war Lucic in Serbien aktiv

Lucic, der nach einer Ausbildung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten Sport an der Universität Belgrad studiert hat, begann seine Trainerkarriere im Herrenbereich bei BC Beovuk in Belgrad; für den Klub war er von 2006 bis 2012 tätig. Es folgten Stationen bei Chijajna Bukarest (2012 bis 2014; mit Aufstieg in die 1. Liga) und beim österreichischen Erstligisten BC Arkadia Traiskirchen (2013 bis 2016), ehe er den serbischen Klub Sloboda Uzice (2016 bis November 2020) erst in die 1. Liga und dann als Vizemeister in die ABA-Liga der Balkan-Staaten führte. Seine letzte Station war dann der serbische Erstligist KK Vrsac.

Nun also Deutschland, nun also Rasta. „Das Fantastische an diesem Klub und einer der Gründe, warum ich das Angebot des Vereins angenommen habe, ist die unglaubliche Atmosphäre und die Liebe der Fans zum Verein. Diese Verbindung ist beeindruckend und ich kann es kaum erwarten, diese Fans zu erleben“, sagte Lucic. Er stammt aus der Stadt Cacak, die auch die Heimat von Serbiens Trainer-Legende Zeljko Obradovic ist.

Sein neues Team hat er nicht selbst zusammengestellt, das ist ihm bewusst. Er muss mit dem Personal arbeiten, das da ist. Lucic setzt auf „schnellen Basketball mit aggressiver Verteidigung“ und sagt: „Das ist ein Stil, den ich liebe, und ich werde versuchen, meiner Mannschaft eine Sieger- und Kämpfermentalität einzuimpfen.“ Lucic ist neben Igor Perovic (Kirchheim) der zweite serbische Trainer in der ProA. Elf der 17 Klubs haben nun einen ausländischen Trainer.

Lesen Sie dazu einen Kommentar von Carsten Boning.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vladimir Lucic soll Rasta auf Kurs bringen - OM online