Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wellness-Bereich bekommt Naturbadeteich

Das Hotel Heidegrund in Petersfeld investiert derzeit in seinen Wellness-Bereich. Bis Mitte Oktober wird noch an der Außenanlage gearbeitet.

Artikel teilen:
Noch einiges zu tun: Aktuell laufen die Bauarbeiten am Naturbadeteich. Foto: Schrimper

Noch einiges zu tun: Aktuell laufen die Bauarbeiten am Naturbadeteich. Foto: Schrimper

Der Schritt erscheint folgerichtig: Nachdem das Hotel Heidegrund am Drei-Brücken-Weg in Petersfeld, nahe der Thülsfelder Talsperre, mit einem Anbau seine Zimmerkapazität nahezu verdoppelt hat, soll nun auch der Wellness-Bereich nachwachsen, um dem gestiegenen Gästeaufkommen gerecht zu werden. Durch den Anbau gibt es statt vorher 56 Zimmern nun 106.

"Der Wellness-Bereich war immer recht gut besucht. Wir konnten aber nicht mehr anbieten. Wir brauchten mehr Platz", betont Marketingleiterin Madeleine Rohde im Gespräch mit der Redaktion. Auf dem Außengelände entsteht derzeit ein rund 300 Quadratmeter großer Naturbadeteich. 130 Quadratmeter davon sind als Schwimmfläche vorgesehen. Ein Kneippbecken ist ebenfalls vorgesehen.

Bis Mitte Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. "Wir sind zuversichtlich, dass wir das schaffen", sagte Hoteldirektorin Jasmin Hinz. Grundsätzlich solle der Teich nicht beheizt wenn, könne aber durchaus von den Blockheizkraftwerken des Hotels mit versorgt werden.

Die barrierefrei zugängliche Anlage mit Bachlauf und künftiger Bepflanzung grenzt an eine Terrasse. Eine von 2 Saunahütten ist bereits aufgestellt worden. Wie Rohde erläutert, handelt es sich um eine Kelo-Sauna aus finnischen Kiefernstämmen, die nach dem Baukasten-Prinzip in Finnland abgebaut und in Garrel wiederaufgebaut worden seien. Hinzukommen soll nun noch eine moderne finnische Sauna. 

Salzsauna und Ruheraum sind neu entstanden

Auch im Inneren des Hotels hat sich einiges getan: Anstelle des nun in den Anbau verlegten Fitnessraums ist dort inzwischen eine mit hinterleuchteten Salzblöcken ausgestattete Salzsauna in Betrieb gegangen, in der Salz vernebelt wird. "Darin herrscht ein gutes Klima für Gäste mit Atembeschwerden", erläutert Madeleine Rohde. Die weiteren Saunen im Hotel weisen unterschiedliche Temperaturen auf, um auf die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche der Hotelgäste eingehen zu können. "Die Saunen wurden runderneuert und die Technik im Schwimmbad auf Vordermann gebracht", so Rohde.

Neu hinzugekommen ist außerdem ein rund 110 Quadratmeter großer Ruheraum als Panoramawintergarten neben dem Schwimmbad. Von dort aus können Gäste dann später auf die Naturbadeteich-Anlage blicken – sobald der Sichtschutz nach der Bauphase verschwunden ist. 

Neues Angebot: Der Ruheraum ist 110 Quadratmeter groß. Foto: Hotel HeidegrundNeues Angebot: Der Ruheraum ist 110 Quadratmeter groß. Foto: Hotel Heidegrund

Wie Madeleine Rohde auf Nachfrage sagte, sei der Wellness-Bereich "vorrangig für Hotelgäste" bestimmt. Wenn es die Auslastung des "Heidegrund" hergebe, werde man sicher auch tagesaktuelle Angebote machen können, die für die Menschen aus der Umgebung interessant seien, etwa "Tageswellness als Minikurzurlaub", so die Marketingleiterin.

Was die Auslastung des Hotels angehe, gebe es keinen Grund zur Klage, so Hoteldirektorin Jasmin Hinz. Man sei derzeit zwischen 80 und 100 Prozent ausgebucht. Laut Rohde entdecken immer mehr Menschen die Region als Urlaubsgebiet für sich. "Es ist gar nicht mehr so unbekannt. Und gerade das Thema Natur zieht." Aktuell habe man hauptsächlich deutsche Gäste. Während die Zahl der Urlauber gestiegen sei, werde das Hotel weniger für Veranstaltungen gebucht.  Für die nächsten Jahre denke man noch über eine weitere Erweiterung des Wellness-Bereichs nach, so Hinz. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wellness-Bereich bekommt Naturbadeteich - OM online