Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hotelanbau soll im August fertig werden

Mit neuen Flügeln will das Hotel Heidegrund dem gestiegenen Bedarf an Übernachtungen gerecht werden. Nach den Corona-Einschränkungen peilt das Hotel aktuell eine Auslastung von 70 Prozent an.

Artikel teilen:
Bald fertig: Der Erweiterungsbau am Drei-Brücken-Weg besteht zum Großteil aus Holz. Foto: Schrimper

Bald fertig: Der Erweiterungsbau am Drei-Brücken-Weg besteht zum Großteil aus Holz. Foto: Schrimper

Seit Beginn der Bauarbeiten im November vergangenen Jahres hat das neueste Projekt des Hotels Heidegrund in Garrel deutliche Formen angenommen. Entstanden ist am Drei-Brücken-Weg nahe der Thülsfelder Talsperre ein imposanter Gebäudekomplex, mit dem das Hotel seine Zimmerkapazität künftig nahezu verdoppeln wird. „In vier Wochen muss alles fertig sein“, berichtet Marketingleiterin Madeleine Rohde. Dann stehen statt bisher 56 Zimmern insgesamt 106 zur Verfügung. Bislang laufe alles nach Zeitplan. Größere Lieferverzögerungen von Baumaterial habe es nicht gegeben.

Holzoptik soll sich in 48 Doppelzimmern fortsetzen

Bis der erste Gast in den dreistöckigen Anbau einchecken kann, ist aber noch so mancher Handschlag zu tun. Auf der Rückseite zum Wald hin ist die Erweiterung noch eingerüstet. Parallel liegt der Fokus auf den Innenarbeiten in den Fluren und in den insgesamt 48 Doppelzimmern. Die beauftragten Firmen stammen alle, wie Rohde betont, aus der Region.

Holzoptik auch innen: So sollen die Zimmer nach der Fertigstellung aussehen. Grafik: © JaspersHeidegrundHolzoptik auch innen: So sollen die Zimmer nach der Fertigstellung aussehen. Grafik: © Jaspers/Heidegrund

Die Holzoptik des Gebäudetrakts, der bis auf die Treppenhausteile nahezu komplett aus Holz besteht, soll sich auch in den jeweils circa 23 Quadratmeter großen Zimmern fortsetzen. „Das sorgt für ein gutes Raumklima“, betont Rohde, der zufolge die Zimmer ein„skandinavisches“ Flair bekommen sollen.

Die Bauweise mit Holz als ökologisch hochwertigem und nachwachsendem Rohstoff entspringe dem Wunsch, etwas Nachhaltiges zu schaffeen.

Gut gerüstet: Auf der Rückseite des Anbaus sieht es noch nach Baustelle aus. Foto: Schrimper brGut gerüstet: Auf der Rückseite des Anbaus sieht es noch nach Baustelle aus. Foto: Schrimper

Jedes Doppelzimmer bekommt einen Balkon und einige Räume lassen sich dank Verbindunsgtür als Familienzimmer nutzen. Darüber hinaus wird es Tagungssuiten und einen Fitnessraum geben.

Die Notwendigkeit für die Erweiterung des Hotels liegt laut der Marketingleiterin an der gestiegenen Nachfrage nach Veranstaltungen für bis zu 300 Personen. Bei den verfügbaren Übernachtungsmöglichkeiten für die Teilnehmer von Tagungen oder die Gäste von Feiern zum Beispiel stoße man an Grenzen. „Es fehlten die Zimmer“, betont Rohde. Nach der Aufhebung des coronabedingten Verbots von Hotel-Übernachtungen, sei man inzwischen wieder „sehr gut“ ausgelastet, freut sich die Marketingleiterin. „Wir hoffen, in diesem Monat noch die
70 Prozent zu knacken.“ Viele Veranstaltungen liefen nun wieder an. So seien zum Beispiel Hochzeiten auf den Herbst verschoben worden.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hotelanbau soll im August fertig werden - OM online