Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Verstrickt in Widersprüche...

Corona-Kritiker oder Leugner beweisen oft selbst das Gegenteil ihrer Behauptungen. Dennoch gilt: Diskussionen müssen sein.

Artikel teilen:

Einige Corona-Kritiker oder Leugner verstricken sich in Widersprüche, merken es selbst anscheinend aber nicht.

Sie beschweren sich lautstark über eine angebliche Diktatur und fehlende Meinungsfreiheit in Deutschland. Gleichzeitig beweisen sie selbst das Gegenteil: Bei öffentlichen Demos oder online auf ihren Plattformen und Kanälen können sie ihre Meinung grenzenlos verbreiten, ohne Konsequenzen der Regierenden. In einigen anderen Ländern dieser Welt undenkbar.

Sie lehnen die Corona-App aus Datenschutzgründen ab, tun dies allerdings bei Facebook kund. Übrigens eine der größten Datenkrallen im Netz.

Sie sprechen der Mund-Nasen-Bedeckung den Nutzen ab, sie sei viel zu durchlässig. Allerdings sollen Kinder daran erstickt sein, weil sie keine Luft dadurch bekommen. Sie fordern Meinungsfreiheit ein, halten allerdings nur sehr selten andere Stimmen entgegen ihrer Richtung aus.

Sicherlich: Man muss über alle Maßnahmen diskutieren, die Verhältnismäßigkeit muss gegeben sein. Keine einfache Aufgabe. Aber diese Zeit zeigt, dass die Demokratie in Deutschland sehr wohl funktioniert. Nicht umsonst haben Gerichte schon einige Verordnungen und Verbote wieder gekippt. Wer allerdings die Maskenpflicht etwa mit der Sklaverei gleichsetzt, verklärt die Geschichte gewaltig.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Verstrickt in Widersprüche... - OM online