Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kein Täter kann mehr sicher sein

Thema: Missbrauchs-Urteil gegen R. Kelly - Viel zu lange kam der einstige Superstar ungeschoren davon. Das hat jetzt ein Ende, auch dank der #MeToo-Bewegung.

Artikel teilen:

Selbst wenn es manchmal extrem lange dauert bis zu einer Verurteilung: Niemand steht über dem Gesetz. Nicht einmal der weltweit beste und erfolgreichste R&B-Sänger der vergangenen 25 Jahre namens R. Kelly. Das ist die zentrale Erkenntnis des mit einem klaren Schuldspruch zu Ende gegangenen Missbrauchsprozesses gegen den einstigen Superstar.

Prozess und Urteil schließen sich an ähnlich gelagerte Verfahren gegen den früheren Filmproduzenten Harvey Weinstein und den TV-Schauspieler Bill Cosby an. Auch Kelly hat über Jahrzehnte hinweg seine Machtposition systematisch, skrupellos und in widerwärtiger Weise ausgenutzt. Er hat Mädchen, Jungen und junge Frauen vergewaltigt, genötigt, misshandelt und bis zuletzt keinerlei Reue gezeigt.

„I Believe I Can Fly“ (Ich glaube, ich kann fliegen) war Kellys bekanntester Song. Und genau nach diesem Motto lebte er offenbar auch seine sexuellen Obsessionen aus. Er sah sich in seinem perversen wie allmächtigen Selbstverständnis als unantastbar, schwebte quasi über dem Gesetz.

Hinsehen statt wegsehen, wachsam und wehrhaft sein

Lange kam er damit ungeschoren davon. Viel zu lange. Die ersten Vorwürfe sind ein Vierteljahrhundert alt. Bereits 2008 stand Kelly wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht, wurde aber freigesprochen, weil das damalige Opfer Angst hatte, auszusagen. Das war diesmal anders. 11 Opfer haben ausgesagt und R. Kelly schwer belastet.

Dafür ist die Bewegung #MeToo (Ich auch) mitverantwortlich. Sie hat einen nachhaltigen Wandel in der Gesellschaft ausgelöst und viele Menschen sensibilisiert, hinzusehen statt wegzusehen, wachsam und wehrhaft zu sein. Leider wird es Typen wie Weinstein, Kelly & Co. auch weiterhin geben. Aber heute können sie sich nicht mehr so sicher sein wie früher, ungestraft davonzukommen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kein Täter kann mehr sicher sein - OM online