Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gemeinde fördert den Ausbau der Sportschule Lastrup mit 200.000 Euro

Die Sportschule Lastrup erhält zwei neue Naturrasenplätze mit Flutlicht- und Beregnungsanlage an der Wilhelm-Busch-Straße. Außerdem wird der Parkplatz der Einrichtung versetzt.

Artikel teilen:
Ein großes Projekt: Die Erweiterung der Sportschule kostet insgesamt rund 1.144.682 Euro. Foto: Wienken

Ein großes Projekt: Die Erweiterung der Sportschule kostet insgesamt rund 1.144.682 Euro. Foto: Wienken

Die Sportschule Lastrup möchte sich erweitern: Dafür hat der Gemeinderat nun grünes Licht gegeben. Einstimmig sprachen sich die Ratsmitglieder für eine Förderung in Höhe von 200.000 Euro aus. Die Kommune unterstützt damit den Bau von zwei Naturrasenplätzen mit Flutlichtanlage und automatischer Beregnungsanlage südlich der Wilhelm-Busch-Straße. Insgesamt wird die Erweiterung der Sportschule (inklusive Gebäude) rund 1.144.682 Euro kosten. Neben der Gemeinde beteiligen sich der Landkreis Cloppenburg mit 200.000 Euro, der Landessportbund mit 500.000 Euro und der Kreissportbund mit 244.682 Euro.

"Da die Sportschule ein beliebter Anlaufpunkt für viele auswärtige Vereine und Gäste ist, und damit auch ein Aushängeschild für die gesamte Gemeinde, halten wir es für sinnvoll und richtig, die Maßnahme zu unterstützen", sagte Bürgermeister Michael Kramer auf der jüngsten Ratssitzung im Bürgerhaus. Die Förderung von 200.000 Euro soll auf die Haushaltspläne der kommenden Jahre aufgeteilt werden.

Weil sich die Gemeinde finanziell am Ausbau der Sportschule beteiligt, können örtliche Vereine oder Gruppen den Kunstrasenplatz beziehungsweise die Naturrasenplätze zu günstigeren Preisen buchen. Darauf einigte sich der Rat mit Geschäftsführer Christoph Rohling. Für die einheimischen Gruppen ist die Nutzung der Seminarräume, des Fitnessparcours sowie der Leichtathletikanlagen zudem kostenlos. Grundsätzlich gelte allerdings, dass die Gäste in der Sportschule Vorrang haben, was die Kapazitäten und Buchung der Räume angehe, wie Rohling im Antrag der Sportschule betonte.

Änderung des Flächennutzungsplans erfolgt in zwei Schritten

Die Erweiterung der Sportschule sieht vor, den Parkplatz der Einrichtung zu verlegen, und zwar nördlich der Wilhelm-Busch-Straße. Dieser könnte künftig auch von Besuchern des Naturerlebnisbades genutzt werden, sodass die Pegasus- und die Bokaerstraße entlastet werden. Der ursprüngliche Naturrasenplatz muss damit weichen und soll auf der gegenüberliegenden Straßenseite neu entstehen. Der Flächennutzungsplan für das Areal soll entsprechend angepasst werden.

Einziger Fallstrick in diesem Zusammenhang: Das Gebiet für die neuen Rasenplätze ist noch als Erholungsgebiet ausgewiesen. Aus diesem Grund benötigt die Änderung des Flächennutzungsplans noch Zeit. Deshalb wird der Plan in zwei Teilbereiche gegliedert. Zunächst konzentriert sich das Projekt auf den nördlichen Teil der Wilhelm-Busch-Straße, insbesondere die Erweiterung der Gebäude. Erst im zweiten Schritt erfolgt dann die Erschließung des Geländes südlich der Wilhelm-Busch-Straße. Die Aufteilung ist notwendig, da der Sportschule Lastrup zeitlich begrenzte Fördergelder für den Bau der Gebäude in Aussicht gestellt wurden.

Grünes Licht gab es auch für die Erschließung des Gewerbegebiets an der Ziegelstraße in Schnelten. Die Prospektierung des Geländes sei nun abgeschlossen. Diese habe keine archäologischen Funde hervorgebracht, verkündete Michael Kramer. Damit könnten die nächsten Schritte eingeleitet werden. Und auch bei der Dorfentwicklung gehe es voran: Was den Rückbau der Vlämischen Straße angehe, liege die Gemeinde absolut im Zeitplan, berichtete das Gemeindeoberhaupt. Künftig wolle sich die Kommune zudem um den barrierefreien Um- und Ausbau der Kirchstraße bemühen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gemeinde fördert den Ausbau der Sportschule Lastrup mit 200.000 Euro - OM online