Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Das Grundvertrauen in die Kompetenz der Lehrkräfte fehlt

Thema: Lehrermangel in Deutschland – Reformbedarf gibt es an vielen Stellen, doch vor allem muss der Beruf wieder attraktiver werden. Dazu könnten auch die Eltern viel beitragen.

Artikel teilen:

Das neue Schulbarometer bestätigt, was Experten schon zu Beginn des Schuljahres konstatierten. Deutschland hat zu wenige Lehrerinnen und Lehrer, rund 30.000 fehlten im Oktober 2022. Seit 2011 geht die Zahl der Lehramtsabsolventen kontinuierlich zurück. Sie liegt im Zehnjahresvergleich jetzt bei einem Minus von 13,8 Prozent. Die Lücke könnte – auch wegen steigender Schülerzahlen – bis 2035 auf 160.000 fehlende Lehrkräfte anwachsen.

Wer gegensteuern will, muss das Lehramt attraktiver gestalten. Geld allein ist dabei keine Lösung, zumal der Verdienst zumindest an den weiterführenden Schulen so schlecht nicht ist. Reformbedarf gibt es an vielen Baustellen, etwa im Studium: Die Zahl der Abbrecher ist viel zu hoch, die Vorbereitung auf die Praxis nicht gut genug. Im Beruf selbst sind es dann bürokratische Zwänge und immer neue Aufgaben, die zur Abschreckung beitragen.

Zu einem großen Teil aber sind es überambitionierte Eltern, die den Beruf unattraktiv machen. Wer auch nur zwei oder drei Lehrkräfte zu seinem Bekanntenkreis zählt, weiß, wie schwierig der Umgang mit den Erziehungsberechtigten heute ist. Nicht zuletzt deren Beschwerde- und Klagewut führt dazu, dass inzwischen keine Zeugnisnote mehr ohne ausführliche schriftliche Begründung für die Akten vergeben werden kann. Vor 40 Jahren gingen Eltern mehrheitlich noch davon aus, dass ein Tadel, ein Verweis, eine schlechte Note schon ihre Berechtigung haben werden. Von diesem Grundvertrauen in die Kompetenz der Lehrkräfte ist wenig übrig geblieben. Der Ruf nach immer mehr Quereinsteigern und niedrigeren Hürden macht das nicht besser, denn er trägt dazu bei, den Lehrerberuf immer weiter zu entwerten. 

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Das Grundvertrauen in die Kompetenz der Lehrkräfte fehlt - OM online