Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ärztekammer-Präsidentin in Niedersachsen für Maskenpflicht

Martina Wenker ist für die Beibehaltung der Maskenpflicht in Praxen. Es sei mindestens fahrlässig, die Pflicht in vollen Wartezimmern abzuschaffen, sagt sie.

Artikel teilen:
Ärztekammer-Präsidentin Martina Wenker steht während eines dpa-Gespräches vor dem Logo der Ärztekammer Niedersachsen. Foto: dpa/Hollemann

Ärztekammer-Präsidentin Martina Wenker steht während eines dpa-Gespräches vor dem Logo der Ärztekammer Niedersachsen. Foto: dpa/Hollemann

Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Martina Wenker, setzt sich für eine Beibehaltung der Maskenpflicht in Praxen ein. Es sei mindestens fahrlässig die Maskenpflicht in vollen Wartezimmern abzuschaffen, wo Menschen am ehesten andere anstecken können, sagte Wenker am Montag der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

"Die Maskenpflicht in Arztpraxen, Pflegeheimen und Krankenhäusern sollte in diesem Winter noch bestehen bleiben", sagte Wenker. Sie stellte sich damit gegen Forderungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und des Deutschen Hausärzteverbandes sowie anderer Branchenvertreter, die für ein Ende der Corona-Maskenpflicht in Praxen plädieren.

Wenker forderte vielmehr, besonders die gefährdeten Personengruppen zu schützen. "Wir haben es nach wie vor mit einer Überlastungssituation in den Gesundheitseinrichtungen des Landes zu tun. Ärzte- und Pflegeteams arbeiten immer noch am Limit", sagte Wenker.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ärztekammer-Präsidentin in Niedersachsen für Maskenpflicht - OM online