Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Von Höhen und Tiefen, Titeln und Gründern der Kaninchenzüchter in Dinklage

Der Kaninchenzuchtverein 14 Dinklage blickt auf sein 100-jähriges Jubiläum zurück. Zwischen 8 und 115 Mitglieder zählte der älteste Verein im Oldenburger Münsterland in seiner Geschichte.

Artikel teilen:
Stolz auf das Erreichte: Die Mitglieder des Kaninchenzuchtvereins Dinklage blickten auf ihr 100-Jähriges zurück. Foto: R. Niehues

Stolz auf das Erreichte: Die Mitglieder des Kaninchenzuchtvereins Dinklage blickten auf ihr 100-Jähriges zurück. Foto: R. Niehues

Zu den Gründungsmitgliedern gehörten Fritz Kalvelage, Hermann Schlie, Josef Beckmann, H. Helms, H. Kröger und Christian Abshoff. Als 1. Vorsitzender wurde Fritz Kalvelage gewählt, der dieses Amt dann 41 Jahre ausübte. Worum geht es bei diesen Namen? Um den Kaninchenzuchtverein I4 Dinklage. Dieser wurde am 18. Juni 1922 gegründet. 100 Jahre Kaninchenzuchtverein in Dinklage – dieses Jubiläum nahmen die Mitglieder zum Anlass, vernünftig zu feiern.

Der aktuelle Vorsitzende Helmut Johannes nannte in seinem kurzen Überblick noch weitere interessante Daten und Fakten. 2. Vorsitzender des Vereins wurde 1963 Franz Blömer, der dieses Amt allerdings nur 4 Jahre bekleidete und aus beruflichen Gründen dann wieder aufgeben musste. 1967 wurde dann Bernhard Kalvelage zum 1. Vorsitzenden gewählt und leitete dieses Amt 40 Jahre lang, bis er 2007 altersbedingt auf eine erneute Wiederwahl verzichtete. Im Jahre 2007 wurde Helmut Johannes dann zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er führt den Verein – als erst 4. Vorsitzender – nun auch schon 15 Jahre.

Bereits im Jahr 1925 gab es die 1. Lokalschau des Vereins

"Besonders sein ruhiges Wesen und die ausführlichen Berichte von den Lehrtagungen und Jahreshauptversammlungen des Landes wie auch des Kreisverbandes werden von den Mitgliedern sehr geschätzt“, teilte Vereinskamerad Reinhold Niehues mit. Für seinen Einsatz erhielten Helmut und dessen Frau Maria Johannes ein Präsent und einen Blumenstrauß. Schon 1925 fand die 1. Lokalschau des noch jungen Vereins im Saal Mäkel (später Bürgerstuben) statt, die dann bis zum Verkauf der Räumlichkeiten im Jahr 2020 als Vereinslokal und Ausstellungsort dienten.

In seiner nun 100-jährigen Geschichte hat der Verein verschiedene Höhen und Tiefen erlebt, auch schwankten die Mitgliederzahlen. Die höchste Mitgliederzahl wurde kurz vor dem Krieg mit 115 erreicht, die niedrigste lag 1957 bei 8 Mitgliedern. Im Jahre 1981 wurde Anneliese Hayashi als erste Frau im Verein aufgenommen. In den vergangenen 15 Jahren lagen die Mitgliederzahlen immer zwischen 30 und 35 Personen.

Der Verein I 4 Dinklage ist übrigens der älteste Verein im Oldenburger Münsterland. Züchter des Vereins erreichten nicht nur Titel als Vereins,- Kreis- oder Landesmeister, sondern kehrten auch von den großen Schauen wie Europa- oder Bundesschauen als Europameister oder Deutscher Meister zurück.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Von Höhen und Tiefen, Titeln und Gründern der Kaninchenzüchter in Dinklage - OM online