Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Verärgerung in Cloppenburg wegen gesperrter Soestebrücke

Die Bauarbeiten an der "Naturzelle Soestepolder" im rückwärtigen Bereich des Kaufland-Marktes haben begonnen. Die Schließung einer Fußgängerbrücke in Nähe des Baufeldes sorgt für Ärger bei Anliegern.

Artikel teilen:
Ende des Jahres soll die „Naturzelle Soestepolder“ im rückwärtigen Bereich von "Kaufland" fertig sein.   Foto: Kühn

Ende des Jahres soll die „Naturzelle Soestepolder“ im rückwärtigen Bereich von "Kaufland" fertig sein.   Foto: Kühn

Als eine der avisierten Maßnahmen im Rahmen des im Jahr 2014 neu aufgestellten Generalentwässerungsplans der Stadt wird jetzt der Bau der so genannten "Naturzelle Soestepolder" umgesetzt. Das Bauunternehmen Stegemann hat vor Kurzem die Arbeiten im Baufeld aufgenommen, das sich von der Soestenstraße in Richtung Westen entlang der Soeste bis zur Dechant-Hackmann-Straße erstreckt. Der Überflutungspolder zwischen Kaufland und der Turnhalle St. Andreas soll als Entlastungsraum bei Starkregenereignissen dienen. Je nach Witterung dürften die Arbeiten bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Auf rund 500.000 Euro veranschlagte die Stadtverwaltung im Jahr 2019 die Baukosten.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Verärgerung in Cloppenburg wegen gesperrter Soestebrücke - OM online