Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Tendenz wieder steigend: Dinklage hat jetzt 13.818 Einwohner

Auf 152 Geburten kommen in der Jahresstatistik der Stadt 130 Sterbefälle. Die Verwaltung registriert für 2021 außerdem viele Zuzüge.

Artikel teilen:
In Dinklage steigen die Zahlen.   Foto: Böckmann

In Dinklage steigen die Zahlen.   Foto: Böckmann

Zu Beginn des neuen Jahres hat die Stadt Dinklage nun wieder die aktuellen Zahlen zu Einwohnerentwicklung, Wirtschaft und Finanzen bekannt gegeben. Die Einwohnerzahl ist 2021 wieder angestiegen. So leben zu Beginn des neuen Jahres 13.818 Einwohnerinnen und Einwohner im Stadtgebiet. Das sind 151 Personen mehr als zum Vergleichszeitpunkt des vergangenen Jahres. 6981 sind männlich, 6837 weiblich.

Neben der höheren Anzahl von zugezogenen Neubürgern sorgte in der Bilanz für 2021 auch ein Geburtenüberschuss von 22 Geburten für die Erhöhung der Einwohnerzahl. Laut Statistik der Dinklager Stadtverwaltung standen 152 Geburten 130 Sterbefälle gegenüber. Auch bleibt die Bevölkerung relativ jung: 48,84 Prozent der Einwohner sind zwischen 26 und 60 Jahre alt.

Wie aus der Statistik der Stadt Dinklage weiter hervorgeht, ist die Zahl der Bewohner in den Bauerschaften im Vergleich zum Vorjahr um 8 Personen leicht angestiegen und bleibt damit etwa auf dem Niveau der Vorjahre. Insgesamt 1708 Menschen leben in den Bauerschaften. Die größte ist Landwege mit 505 Einwohnern (2020: 513), gefolgt von Bünne (322), Höne (247), Bahlen (242), Wulfenau (204) und Schwege (188).

Die meisten Dinklager sind katholisch und haben einen Job

Von den 13.818 Einwohnern in der Stadt Dinklage sind rund 60 Prozent römisch-katholisch, 16 Prozent gehören der evangelisch-lutherischen Konfession an, rund 24 Prozent anderen Glaubensgemeinschaften oder sind konfessionslos. 1607 Dinklager haben keine deutschen Wurzeln. Dinklages Bürgermeister Carl Heinz Putthof erklärte zu der Entwicklung: "Mit der steigenden Einwohnerzahl liegt die Stadt Dinklage in den bereits vor Jahren aufgestellten Prognosen zu steigenden Einwohnerzahlen in den Kommunen des Landkreises."

Bei den Beschäftigungszahlen liegen der Stadt erst die Zahlen aus dem Jahr 2020 vor: Da lebten 6103 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte im Stadtgebiet. 2019 waren es noch 5369.

Wirtschaft legt zu

Indes hat 2021 auch die Zahl der Gewerbetreibenden um 46 zugenommen, wie das Gewerbeamt der Stadt Dinklage mitteilt. Inzwischen zählt die Stadt Dinklage im abgelaufenen Jahr 1034 gemeldete Betriebe, die sich in Handel (205 Betriebe), Handwerk (201), Industrie (21) und Sonstige (607) aufteilen.

1274 Schüler werden in 80 Klassen unterrichtet, das sind 34 Schüler und eine Klasse weniger als 2020. 572 Kinder sind in Kita, Tagespflege oder Horten untergebracht, das sind 43 mehr als vergangenes Jahr.

Aufgrund der Einwohnerbefragung und der damit verbundenen Abschaffung der Straßenausbaubeiträge hat die Stadt die Hebesätze der Grundsteuer A auf 403 Punkte (vorher 336), der Grundsteuer B auf 426 (vorher 351) und der Gewerbesteuer auf 356 Punkte (vorher 343) erhöht. Die Auszahlung für Investitionen aus dem Haushalt der Stadt steigt im laufenden Jahr auf 21.241.000 Euro (Vorjahr 9.178.600 Euro). Der Schuldenstand der Stadt liegt zum 1. Januar 2022 bei 7.262.268 Euro.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Tendenz wieder steigend: Dinklage hat jetzt 13.818 Einwohner - OM online