Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Senioren genießen den Fahrtwind

Die Cloppenburger Bürgerstiftung ermöglichte einen Ausflug der Emsteker Heimbewohner. Die Fahrgäste wurden im 30-minütigen Takt durch den Ort kutschiert.

Artikel teilen:
Auf geht's: Gut gelaunt machten sich die 3 Rikschafahrer mit ihren Fahrgästen auf den Weg.    Foto: Osterloh

Auf geht's: Gut gelaunt machten sich die 3 Rikschafahrer mit ihren Fahrgästen auf den Weg.    Foto: Osterloh

Eine kleine Fahrradtour. Nur wenige Kilometer und maximal 30 Minuten. Das hört sich unspektakulär an, für die Bewohner des Seniorenzentrums Emstek war es aber ein ganz besonderes Erlebnis. Mit Rikschas wurden sie durch den Ort gefahren oder auf besonderen Wunsch auch bis zum Desumstein. Ermöglicht hatte diese Spritztouren die Bürgerstiftung Cloppenburg.

Pflegedienstleiterin Annette Lübbe hatte sich an die Ehrenamtlichen gewandt, mit 3 Fahrrädern und 6 Fahrern, die sich abwechselten, kam die Gruppe nach Emstek. "Einige wollten auch gerne noch einmal das Haus sehen, in dem sie früher gewohnt haben. Auch diese Wünsche wurden erfüllt", erklärt Gunda Essing, soziale Betreuerin im Haus St. Margaretha. Aber auch die Fahrt entlang der Hauptstraße weckte viele Erinnerungen.

Angeschnallt und in warme Decken gehüllt

Gut gesichert, angeschnallt und in eine wärmende Decke gehüllt, ging es jeweils an der Antoniusstraße los, die nächsten in der Reihe warteten teils ganz ungeduldig bis zu 2 Stunden darauf, dass sie einsteigen durften. Mit Unterstützung war dies auch für die Rollstuhlfahrer kein Problem. "Den Fahrtwind zu spüren, das war besonders für die, die früher selber gerne und viel mit dem Fahrrad unterwegs waren, ein tolles Erlebnis", meint Essing.

Ein dickes Lob verteilten die Passagiere auch an ihre Fahrer, die unkompliziert das Du angeboten hatten, auch Platt schnacken und so lockere Gespräche anstoßen konnten. Eine Wiederholung wird gerne gewünscht und Gunda Essing ist sich sicher, dass sie für die Teilnahme nicht lange die Werbetrommel rühren muss. "Das würden unsere Bewohner sofort wieder mitmachen."

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Senioren genießen den Fahrtwind - OM online