Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schwester Hilliganda verabschiedet sich nach ihrem 90. Geburtstag

Viele Jahrzehnte hat sich die ehemalige Leiterin der Liebfrauenschule für die Mädchenbildung in der Region eingesetzt. Ihren kommenden Lebensabschnitt möchte sie jedoch woanders verbringen.

Artikel teilen:
Runder Geburtstag: Schwester Hilliganda wird 90 Jahre alt und wird sich zum 1. September aus Vechta verabschieden. Sie zieht in die Seniorenabteilung der Schwestern Unserer Lieben Frau in Coesfeld. Das Foto entstand im Jahr 2020 anlässlich der Vorstellung der Liebfrauenschulen-Chronik.   Archivfoto: Scholz

Runder Geburtstag: Schwester Hilliganda wird 90 Jahre alt und wird sich zum 1. September aus Vechta verabschieden. Sie zieht in die Seniorenabteilung der Schwestern Unserer Lieben Frau in Coesfeld. Das Foto entstand im Jahr 2020 anlässlich der Vorstellung der Liebfrauenschulen-Chronik.   Archivfoto: Scholz

Schwester Hilliganda feiert am Mittwoch (24. August) ihren 90. Geburtstag. Am 24. August 1932 wurde sie als Hildegard Rensing in Gescher-Estern im Kreis Borken (früher Coesfeld) geboren. Auf ihrem Lebensweg wurde sie zu einer herausragenden Botschafterin der Stadt Vechta und ist weit über ihren ehemaligen Wirkungskreis hinaus anerkannt und beliebt.

Im Kloster Marienhain gibt es zu ihrem Geburtstag die Möglichkeit, der Ordensschwester zu gratulieren. Denn Schwester Hilliganda wird am 3. September Vechta verlassen und ihren weiteren Lebensweg in der Seniorenabteilung der Schwestern Unserer Lieben Frau in Coesfeld verbringen.

Die langjährige Leiterin der Liebfrauenschule stammt aus einer Familie mit 9 Kindern, besuchte in ihrer Heimat in Gescher die Volks- und Mittelschule bis zur 9. Klasse. Um ihr Abitur machen zu können, kam sie mit 16 Jahren ins Internat der Liebfrauenschule nach Vechta. Dort machte sie 1952 ihr Abitur. Sie studierte dann an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Deutsch und Latein und ging 1960 nach Rom, wo sie ihr Ordensgelübde (Ewige Profess) ablegte. Von 1962 bis 1964 besuchte sie als Referendarin das Studienseminar in Oldenburg. 2 Jahre war sie dann als Lehrerin an der Liebfrauenschule in Vechta, danach in Berlin und Köln tätig und kehrte 1975 als Schulleiterin zurück nach Vechta, wo sie bis 1998 die Schule leitete.

Vor 10 Jahren zum 80. Geburtstag: Damals engagierte sich Schwester Hilliganda ehrenamtlich für das Offizialatsarchiv. Archivfoto: KläneVor 10 Jahren zum 80. Geburtstag: Damals engagierte sich Schwester Hilliganda ehrenamtlich für das Offizialatsarchiv. Archivfoto: Kläne

In dieser Zeit war sie ehrenamtlich in vielen Organisationen sowie beim Bischof in Hildesheim tätig. Es ging ihr vornehmlich immer um die Profilierung der katholischen Mädchen-Schulen. Sie war unter anderem auch Mitglied im Hochschulrat der Universität Vechta. Von 1998 an war sie 9 Jahre in Rom in der deutschsprachigen Redaktion von Radio Vatikan tätig. Sie schuf dort eine 6800 Seiten lange Homepage für das Heilige Jahr, wurde als Dank von Papst Johannes Paul II. empfangen und mit einer Sondermedaille ausgezeichnet.

Zurück in Vechta arbeitete sie im "Unruhestand" im Archiv des Bischöflichen Offizialats und schuf dann eine Chronik der seinerzeit 161 Jahre alten Vechtaer Liebfrauenschule.

Die Förderung der katholischen Frauen, vor allem der Lehrerinnen, war für Schwester Hilliganda Rensing immer eine große Aufgabe. In einer für Mädchen und Frauen bildungspolitisch unterentwickelten Region gab es dank der Ordensschwestern neben einer höheren Töchterschule, eine katholische Mädchen-Volksschule, ein Internat und zeitweise auch ein Lehrerinnen-Seminar.

Ihren kommenden Lebensabschnitt möchte Schwester Hilliganda in ihrer Heimat verbringen und sich anlässlich ihres Geburtstags von ihren vielen Bekannten verabschieden.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schwester Hilliganda verabschiedet sich nach ihrem 90. Geburtstag - OM online