Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schweinestall in Krimpenfort abgebrannt: 200 Tiere verenden

220 Feuerwehrleute waren am Mittwoch im Einsatz. Der entstandene Schaden wird auf 1,5 Millionen Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Artikel teilen:
Foto: Duzat

Foto: Duzat

Ein Schweinestall ist am Mittwoch im Lohne/Krimpenfort abgebrannt. 200 Tiere verendeten. Das berichtet die Polizei am Donnerstag.

220 Feuerwehrleute waren vor Ort. Die Einsatzkräfte hatten das Feuer gegen 16.50 Uhr unter Kontrolle – Nachlöscharbeiten liefen noch bis in die Abendstunden. Ebenfalls vor Ort waren diverse Rettungskräfte sowie eine Amtstierärztin.

Die Rauchentwicklung war derart stark, dass die Bürger in Lohne sowie im Süden Vechtas am Mittwoch Fenster und Türen geschlossen halten sollten, teilte die Behörde mit.

Der entstandene Schaden wird auf 1,5 Millionen Euro geschätzt. Die Brandursache ist unklar, die Ermittlungen wurden aufgenommen. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Foto: Duzat
Foto: Duzat
Foto: Duzat
Foto: Duzat
Foto: Duzat
Foto: Duzat

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schweinestall in Krimpenfort abgebrannt: 200 Tiere verenden - OM online