Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Schlaue Köpfe tragen Helm" feiert Filmpremiere

Mit einer neuen Zeichentrickserie will die Aktion weiter auf sich aufmerksam machen. Von Cloppenburg aus wird der Clip landesweit ausgespielt werden, auch andere Bundesländer zeigen sich interessiert.

Artikel teilen:
Filmplakat: Mit der Zeichentrickserie wollen die Initiatoren auf die Bedeutung von Fahrradhelmen aufmerksam machen. Foto: Hermes

Filmplakat: Mit der Zeichentrickserie wollen die Initiatoren auf die Bedeutung von Fahrradhelmen aufmerksam machen. Foto: Hermes

Mit einem neuen Zeichentrickfilm will die Aktion „Schlaue Köpfe tragen Helm“ weiter auf sich aufmerksam machen. Von Cloppenburg aus soll der Clip landesweit ausgespielt werden, auch andere Bundesländer zeigen offenbar Interesse. Die Premiere wurde nun in der Albert-Schweitzer-Schule in Cloppenburg gefeiert.

Auch Schirmherrin Silvia Breher war vor Ort. "Diese Aktion leistet großartige Präventionsarbeit für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Lasst uns alle schlau sein und Helm tragen", teilte die Bundestagsabgeordnete auf ihrer Facebook-Seite mit. Im Film geht es um den Ort Beulenberg mit Lord Leichtsinn, der seinen Bürgern stets sagte, dass "nur die doofen Köpfe Helm tragen".

Dies hielt so lange an, bis der rote Ritter aus Helmhagen in den Kreis Cloppenburg kam und den Kindern das Helmtragen bewusst machte. Geschickt hatte ihn "Neidhard, der Schlaue", der nach einer Vorlage des Cloppenburger Bürgermeisters geschaffen wurde. "Das war natürlich erst einmal ungewohnt. Aber wichtig ist die Botschaft, die dahinter steckt", erklärt Neidhard Varnhorn im Gespräch mit OM-Online.

Es sei schön, dass die Stadt Cloppenburg mit ihrem Wappen aufgegriffen wurde, dies sei aber nicht vorrangig. "Es ist für die Sache gut. Je mehr Kinder sensibilisiert werden, umso besser", so Varnhorn weiter. Er lobte die Aktion, die aus einer guten Idee immer weiter wachse und erneut aus einem Ehrenamt heraus geboren sei. Im vergangenen Jahr hatten sich dann mehrere Landkreise der Initiative angeschlossen. Insgesamt erhielten so über 4000 Grund- und Förderschulkinder zum Start ins neue Schuljahr einen Helm. Ins Leben gerufen wurden die Helmaktion sowie der Film von Arwid Romey und dem Kreiselternrat. "Der Erfolg ist ihnen zu verdanken", sagt Varnhorn dazu.

Romey selbst zeigte sich zufrieden nach der Premiere: "Es war toll und wir wollen möglicherweise weitere Folgen der Zeichentrickserie produzieren". Der Film wird nun in den niedersächsischen Grundschulen sowie einigen Kindergärten gezeigt und die Initiatoren haben weitere Ideen. "Man könnte daraus auch einen Comic oder ein Malbuch erstellen, das jedes Grundschulkind zu Beginn des Schuljahres bekommt", erklärt Romey. Auf die Idee eines Films sei er während des Kommunalwahlkampfes im Gespräch mit dem ehemaligen Stadtrats- und Kreistagsmitglied Prof. Dr. Lucien Olivier gekommen. Dieser habe gesagt, dass Kinder visuelle Vorbilder bräuchten.

Mit der Kinderunfallhilfe aus Hamburg hatte er einen langjährigen Partner mit im Boot, nach einiger Zeit hatte Romey dann einen Filmemacher aus Hannover aufgetan. Ein ambitioniertes Ziel hat sich der Ehrenamtliche zudem mit Blick auf das neue Schuljahr gegeben: "Ziel ist es, 10.000 Helme zur Verfügung zu stellen." Auch Achim Wach von der Kreisverkehrswacht kommt als Charakter in dem Film vor, der Polizist ist ein langjähriger Unterstützer der Aktion.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Schlaue Köpfe tragen Helm" feiert Filmpremiere - OM online