Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neustart im Gesundheitszentrum im St. Franziskus-Hospital in Lohne

Von Dienstag an (1. Juni) können sich Patienten mit einem Rezept wieder für den Reha-Sport und das Funktionstraining anmelden. Die Gruppengröße ist allerdings Corona-bedingt begrenzt.

Artikel teilen:
Thomas Schmidt (links) und Torsten Jehle (rechts) freuen sich darauf, dass das Becken endlich wieder genutzt wird. Foto: Heinzel

Thomas Schmidt (links) und Torsten Jehle (rechts) freuen sich darauf, dass das Becken endlich wieder genutzt wird. Foto: Heinzel

Es ist ein Neustart, finden Thomas Schmidt, der Leiter des Gesundheitszentrums im St. Franziskus-Hospital Lohne, und Torsten Jehle, der Geschäftsführer von Blau-Weiß Lohne. Denn: Ab dem 1. Juni können sich Interessierte wieder für den Reha- und Funktionssport im Gesundheitszentrum anmelden.

Nahezu ein Jahr war die Einrichtung geschlossen. Daher haben alte Termine keine Gültigkeit mehr. "Wir wollen ein Angebot für diejenigen machen, die eine Verordnung haben und diese lange Zeit nicht nutzen konnten", meint Thomas Schmidt. Es geht dabei um den Reha-Sport und das Funktionstraining mit Wasser- oder Trockengymnastik, also um Bewegung auf Rezept.  Angesprochen sind also Patientinnen und Patienten, denen die Bewegung ärztlich verordnet wurde. Thomas Schmidt berichtet, dies sei beispielsweise nach Unfällen, bei Prothesen etwa an Knie oder Hüfte sowie bei Rücken- oder Nackenschmerzen der Fall.

Die Gruppengröße ist Corona-bedingt begrenzt

Vor 12 Jahren begann die Kooperation zwischen dem Gesundheitszentrum, Blau-Weiß (BW) Lohne und dem St. Franziskus-Hospital Lohne. Torsten Jehle sagt: "Wir wollten eine Gesamtpalette anbieten können. Es war und ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten." Doch nach einem Jahr Zwangspause mit nur einer kurzen Unterbrechung würden alle nun praktisch neu anfangen.

Es werde ein langsamer Start werden, aber Thomas Schmidt und Torsten Jehle sind sich einig: "Endlich geht es wieder los." Doch das Ganze ist Corona-bedingt an gewisse Voraussetzungen geknüpft. Gruppen werden auf 8 Kursteilnehmer beschränkt sein. Die Patienten sollten vollständig geimpft sein (Nachweis über Impfpass), genesen sein (Nachweis ist eine Bescheinigung des Landkreises) oder einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorweisen können.

Auf den Alltag vor Corona wird noch gewartet werden müssen

"Wir wollen bei unseren Bestandspatienten anfangen und ihnen Angebot machen", sagt Torsten Jehle. Man werde nicht einfach an die Zeit vor Corona anknüpfen können. Damals tummelten sich an einem Tag zwischen 100 und 150 Menschen im Wasserbecken des Gesundheitszentrums, erzählt Thomas Schmidt. An diese Zahl sei unter den gelockerten Pandemiebedingungen nicht zu denken. Überhaupt brauche es eine gewisse Zeit, bis sich wieder alles eingespielt habe. "Wir bitten alle um Verständnis und Geduld", sagt der Geschäftsführer von BW Lohne.

  • Info: Unter folgenden Telefonnummern können sich Interessierte für den Reha-Sport und das Funktionstraining mit Wasser- und/oder Trockengymnastik im Gesundheitszentrum im St. Franziskus-Hospital  Lohne anmelden: für die Wassergymnastik unter 04442/81410; für das Funktionstraining (trocken) unter 04442/81411 und für den Reha-Sport (trocken) unter 04442/921317.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neustart im Gesundheitszentrum im St. Franziskus-Hospital in Lohne - OM online