Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nächtliche Ausgangssperre im Kreis Vechta gilt ab Mittwoch nur in 5 Kommunen

Die Kreisverwaltung entschließt sich zu einer abgeschwächten Form der Corona-Maßnahme. Vechta, Lohne, Visbek, Goldenstedt und Steinfeld sind wegen hohen Inzidenzzahlen betroffen.

Artikel teilen:
Ein Polizeifahrzeug steht in der Innenstadt von Hannover und überwacht die Einhaltung der Ausgangssperre. Foto: dpa / Frankenberg

Ein Polizeifahrzeug steht in der Innenstadt von Hannover und überwacht die Einhaltung der Ausgangssperre. Foto: dpa / Frankenberg

Die Kreisverwaltung in Vechta hat nun doch eine Ausgangssperre angeordnet. Die entsprechende Verfügung, die am Mittwochmorgen um null Uhr in Kraft treten wird, gilt jedoch nicht im gesamten Landkreis, sondern lediglich in den Kommunen, in denen die 7-Tage-Inzidenz von 150 überschritten wird. Solche "Hotspots" sind im Kreis zurzeit die Stadt Vechta (aktuell 133 Infektionsfälle), die Stadt Lohne (96) sowie die Gemeinden Visbek (63), Goldenstedt (46) und Steinfeld (45). Die Verfügung ist zunächst für sieben Tage gültig. Die Sperre in den genannten Orten gilt in der Nachtzeit von 21 Uhr bis 5 Uhr morgens.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nächtliche Ausgangssperre im Kreis Vechta gilt ab Mittwoch nur in 5 Kommunen - OM online