Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Müllaufkommen im Bürgerpark Molbergen hat sich mehr als verdoppelt

Für den Bauhof bedeutet dies zusätzliche Arbeit, die dann in anderen Bereichen, wie etwa der Grünpflege, fehlt. Ein externer Dienstleister ist bereits für die Wochenenden engagiert worden.

Artikel teilen:
Bauhofleiter Joseph Aumüller und Bürgermeister Witali Bastian im Bürgerpark. Die im Bild zu sehende Bank wurde schon einmal aus der Verankerung gerissen und im Teich versenkt.  Foto: Heinzel

Bauhofleiter Joseph Aumüller und Bürgermeister Witali Bastian im Bürgerpark. Die im Bild zu sehende Bank wurde schon einmal aus der Verankerung gerissen und im Teich versenkt.  Foto: Heinzel

Das Müllaufkommen im Molberger Bürgerpark hat sich seit dem Beginn der Corona-Pandemie extrem gesteigert, sagt Joseph Aumüller. Der 47-Jährige leitet seit 2017 den Bauhof der Gemeinde. Er spricht von einem Anstieg von rund 150 Prozent. Vor Corona hätten zwei seiner Mitarbeiter pro Woche 240 Liter Müll aus dem Park geschafft. Das geschah in der Regel freitags und dauerte 30 bis 45 Minuten. Das reiche aktuell nicht mehr aus. Pro Woche seien es inzwischen 480 Liter Müll und der Bürgerpark werde zusätzlich jeden Montag durch drei Bauhofmitarbeiter gesäubert. Seit Anfang 2021 wird die Arbeit des Bauhofs durch einen externen Dienstleister ergänzt. Samstags und sonntags ist dieser im Park unterwegs, um die Spuren der hauptsächlich jugendlichen Parkbesucher zu beseitigen. Wobei Bürgermeister Witali Bastian sagt, es seien nicht nur Jugendliche, die ihren Müll nicht in den Mülltonnen entsorgten.

Neben erhöhtem Müllaufkommen gebe es zudem immer wieder Sachbeschädigungen oder Graffitis. So sei beispielsweise eine Parkbank aus der Verankerung gerissen und in den Dorfteich geschmissen worden. Graffitis oder Schmierereien würden sofort beseitigt, berichtet Joseph Aumüller und meint, dass seine Mitarbeiter inzwischen jede Parkbank mindestens einmal in der Hand hatten, um diese zu schleifen und neu anzustreichen.

„Ich habe das Gefühl, dass die Leute eine gewisse Hemmschwelle verloren haben und ihren Müll einfach wegwerfen.“Joseph Aumüller, Leiter des Bauhofs Molbergen

„Ich habe das Gefühl, dass die Leute eine gewisse Hemmschwelle verloren haben und ihren Müll einfach wegwerfen“, sagt der Leiter des Bauhofs. Neben jeder Parkbank befinde sich ein Mülleimer. Trotzdem müssten seine Mitarbeiter regelmäßig Scherben zerstörter Alkoholflaschen, Pizzakartons oder anderen Verpackungsmüll beseitigen. Aufgrund der Corona-Auflagen werde das Essen einfach mit in den Park genommen und dort verspeist. Manchmal nicht einmal das. Joseph Aumüller berichtet, dass er schon einmal bewusst über eine Parkbank verteiltes Tzatziki vorgefunden habe.

„Es ist aber kein Problem, das auf Molbergen begrenzt ist. Andere Kommunen berichten von ähnlichen Erfahrungen und leiden ebenfalls unter der Problematik.“Witali Bastian, Bürgermeister Molbergen

„Es ist aber kein Problem, das auf Molbergen begrenzt ist“, betont Bürgermeister Witali Bastian, „andere Kommunen berichten von ähnlichen Erfahrungen und leiden ebenfalls unter der Problematik.“ Joseph Aumüller sieht dies auch so und berichtet, dass in der jährlichen Bauhofleiterrunde über das generell gestiegene Müllaufkommen gesprochen wurde. Die Möglichkeiten, das Problem in den Griff zu kriegen, seien begrenzt.

Kameraüberwachung, Speise- und Aufenthaltsverbote mittels Satzung träfen alle Besucher

Lösungen wie eine Satzungsänderung für die Nutzung des Parks oder die Installation von Kameras träfen nicht nur die Verursacher, sondern alle Besucher und Nutzer des Areals. Erlasse man ein Speiseverbot oder ein Aufenthaltsverbot etwa ab 22 Uhr betreffe dies ebenso alle Bürger, für Veranstaltungen müssten entsprechende Ausnahmegenehmigungen erlassen werden. 

Die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta teilte auf Nachfrage mit, dass bislang auf den Dienststellen in Cloppenburg und in Molbergen keine Beschwerden über den Zustand des Bürgerparks eingegangen seien. Bei den Hinterlassenschaften von Glasscherben und Müll handele es sich um Ordnungswidrigkeiten, für die originär die Ordnungsbehörden zuständig seien. Der Bürgerpark werde aber regelmäßig durch Polizeibeamte im Rahmen der polizeilichen Möglichkeiten bestreift.  

Bauhof mit einem breiten Aufgabenspektrum

Der Bauhof mit seinen derzeit sieben Mitarbeitern hat ein breit gefächertes Aufgabenspektrum. Dazu gehören die Grünpflege, die Straßenunterhaltung, der Winterdienst, die Straßenbeleuchtung (ohne Elektroarbeiten), die Unterhaltung von Wanderwegen und Erholungsbereichen sowie die Unterstützung von Vereinen und Einrichtungen bei der Durchführung von Veranstaltungen. Letzteres finde derzeit nicht statt, so dass sich dadurch die Mehrarbeit aufgrund des gestiegenen Müllaufkommens in etwa ausgleiche. „Wenn Veranstaltungen wieder stattfinden, wird die Luft eng“, meint allerdings Joseph Aumüller.

„Es wird sich normalisieren.“Witali Bastian, Bürgermeister Molbergen mit Blick auf die Zeit nach der Pandemie

Der 47-Jährige nennt drei Beispiele für Veranstaltungen, die den Bauhof intensiv forderten: Das Schützenfest in Molbergen binde drei Mitarbeiter etwa 14 Tage lang, die Kirmes und der Weihnachtsmarkt forderten alle Mitarbeiter für drei beziehungsweise sieben Tage. Witali Bastian zeigt sich optimistisch, dass sich mit einem Ende der Pandemie auch die Müllsituation im Bürgerpark entspannen werde. „Es wird sich normalisieren“, meint der 38-Jährige. Laufe die Gastronomie wieder ohne Einschränkungen, werde es beispielsweise weniger Verpackungsmüll geben. Bis dahin setzt der Bürgermeister auf Gespräche und appelliert an alle Bürger und Nutzer des Parks, sich entsprechend zu verhalten.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Müllaufkommen im Bürgerpark Molbergen hat sich mehr als verdoppelt - OM online