Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Medien-Profi 22/23: Nach der ersten Runde sind 15 Schülergruppen ganz vorne dabei

Fünf Fragen mussten die Rechercheteams in der ersten Runde beantworten. Die Schüler seien überrascht gewesen, wie knifflig die Fragen waren.

Artikel teilen:
Mehr Medienkompetenz: Das Recherchespiel "Medien-Profi" soll Schülerinnen und Schülern künftig dabei helfen, seriöse Nachrichten von Fake-News zu unterscheiden. Archivfoto: Weddehage

Mehr Medienkompetenz: Das Recherchespiel "Medien-Profi" soll Schülerinnen und Schülern künftig dabei helfen, seriöse Nachrichten von Fake-News zu unterscheiden. Archivfoto: Weddehage

15 Rechercheteams haben die Maximalpunktzahl von 50 Punkten erreicht und bilden aktuell die Spitzengruppe in der Tabelle des Recherchespiels Medien-Profi. Das ist das Ergebnis der Auswertung der 1. Runde. Insgesamt nehmen 285 Schülergruppen aus dem Oldenburger Münsterland an dem Wettbewerb teil. Beteiligt sind 28 weiterführende Schulen mit 67 Lehrerinnen und Lehrern sowie über 1700 Schülerinnen und Schülern. Die Gruppen mussten in der ersten Runde Antworten auf fünf knifflige Fragen recherchieren, etwa den englischen Namen des größten Genies aus Entenhausen oder den Namen des Pferdes, von dem eine lebensgroße Bronzeplastik im Herzen einer Stadt im Oldenburger Münsterland steht.

Man habe zum Teil um die Ecke denken müssen, um die Fragen zu verstehen und die Antworten darauf zu finden, erklärt Kim-Sarah Marienfeld, die das Rechercheteam "HeggersLegenden" von der Marienschule in Cloppenburg betreut. Die Gruppe ist im oberen Drittel dabei und hat derzeit 46 Punkte. Die Schüler seien überrascht gewesen, wie anspruchsvoll die Fragen waren. "Das ist keine Sache, die man eben schnell macht", so Marienfeld. Die Zehntklässlerinnen und -klässler seien sehr interessiert gewesen. Sie besuchen den Wahlpflichtkurs "Journalismus" und erstellen in diesem Schuljahr auch das Abschlussjahrbuch.

"ComputerAG" aus Löningen steht derzeit auf Platz 1

Unter den 15 besten Teams, die die Maximalpunktzahl erreicht haben, sind auch die "Schlauis" von der Oberschule Pingel Anton aus Cloppenburg. Die 5 Siebtklässlerinnen und -klässler haben weitgehend autonom gearbeitet und die Fragen mit großem Interesse beantwortet, erklärt Klassenlehrerin Kerstin Hönig. Lediglich vor Beginn der Vorrunde habe sie mit den Hauptschülern geübt. Anschließend hätten sie sich untereinander vernetzt und die Antworten gemeinsam recherchiert.

Auf Platz eins liegt derzeit die "ComputerAG" der St.-Ludgeri-Realschule aus Löningen, dicht gefolgt vom "42-Fanclub" (Albertus-Magnus-Gymnasium Friesoythe) und dem Team "Iconic" vom Gymnasium Lohne. Der Wettbewerb ist in mehrere Runden aufgeteilt. Startschuss war der 22. November. Die drei besten Teams einer jeden Schule qualifizieren sich am Ende der Vorrunde für die Hauptrunde, das beste Team einer jeden Schule nimmt am Ende an der Finalrunde im Mai teil. Dort gibt es nicht nur den Titel „Medien-Profi“, sondern für die besten fünf Teams auch Preisgelder von insgesamt 1800 Euro zu gewinnen.

Alle am Medien-Profi-Projekt teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten einen kostenlosen Zugang zum Nachrichtenportal OM-Online. Sie können dort auch die kostenpflichtigen journalistischen Beiträge aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta lesen.

Das Projekt soll die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler fördern. „Junge Menschen müssen lernen, im Internet seriöse Nachrichten von Fake News zu unterscheiden. Als auflagenstärkstes Medium im Oldenburger Münsterland wollen wir dafür das Handwerkszeug liefern“, hatte OM-Medien-Chefredakteur Ulrich Suffner im Vorfeld erklärt. Zusammen mit den Sponsoren LzO und Höffmann Reisen hatte OM-Medien zu dem Recherchespiel eingeladen.

Die ganze Liste aller Schulen gibt es auf der Seite des Medien-Profis oder aber hier im PDF.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Medien-Profi 22/23: Nach der ersten Runde sind 15 Schülergruppen ganz vorne dabei - OM online