Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Landtagswahl in Niedersachsen: Da wollen Sie wirklich nicht mitgestalten?

Thema: Landtagswahl in Niedersachsen – Dass die Landtagswahl bisher kaum auf Interesse stößt, ist nicht gut für Niedersachsen. Es gibt genug wichtige Themen.

Artikel teilen:

Das haben sich die politischen Parteien in Niedersachsen sicher ganz anders vorgestellt. Wenige Wochen vor der Wahl des nächsten Landtags in Hannover interessiert die Menschen hierzulande nur eines: Wie werde ich mit den wirtschaftlichen Folgen des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine fertig? Mit Sorge blicken die Leute auf die Inflation, insbesondere auf die dramatisch steigenden Energiepreise. Nicht nur die Kunststoffindustrie, die in der Region viele Arbeitsplätze stellt, schlägt Alarm. Auch viele Endverbraucher haben große Sorge, im Winter die Strom- und Gasrechnung nicht mehr bezahlen zu können.

Kein Wunder also, dass sich kaum jemand für den Wahlgang am 9. Oktober interessiert. Keine Spur von Wahlkampfstimmung. Dabei gibt es in Niedersachsen genug kontroverse Themen wie den Lehrermangel, den Umbruch der Landwirtschaft, die Entwicklung der Krankenhäuser oder, die noch immer mangelhafte Ausrüstung der Polizei. Es sind klassische Themenfelder der Landespolitik. Es sind wichtige Themen, über die gerade kaum jemand spricht.

"Aber schon auf den zweiten Blick wird klar, wie unmittelbar auch die nächste Landesregierung in unser Leben eingreifen wird"Ullrich Suffner

Nimmt man die Besucherzahl örtlicher Wahlkampfveranstaltungen zum Maßstab droht eine dramatisch schlechte Wahlbeteiligung. Und jenen, die ihr Wahlrecht nutzen wollen, mag gerade eher nach einer Abstimmung über die bundesdeutsche Krisenpolitik zu Mute sein. Aber wird eine solche Stimmungswahl der föderalen Struktur unseres Staates und den Bedürfnissen unseres lokalen und regionalen Zusammenlebens tatsächlich gerecht? Sollten wir – bei allen existenziellen Sorgen – nicht doch noch einmal die landespolitischen Pläne der Parteien betrachten und uns eine Meinung bilden?

Die Liste kontroverser Themenfelder lässt sich spielend verlängern: der eklatante Personalmangel in den Kitas und im Handwerk, die Transformation der Auto- und Zulieferindustrie. Ach ja, der Klimaschutz gerät ja gerade völlig in Vergessenheit und die konkrete Corona-Politik dürfte im nächsten Winter in Hannover, nicht in Berlin gemacht werden. Steckt nicht gerade in der Kombination aus Energie- und Klimakrise eine Chance für Niedersachsen?

Ist es Ihnen da wirklich einerlei, wer in der Staatskanzlei regiert? Gehen Sie wählen! Oder stimmen Sie in den nächsten Tagen als Briefwähler ab. Auf den ersten Blick mögen diese zwei Kreuzchen in diesem Krisenherbst verzichtbar sein. Aber schon auf den zweiten Blick wird klar, wie unmittelbar auch die nächste Landesregierung in unser Leben eingreifen wird. Jeden Monat, jede Woche, jeden Tag. Da wollen Sie wirklich nicht mitgestalten?

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Landtagswahl in Niedersachsen: Da wollen Sie wirklich nicht mitgestalten? - OM online