Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Cloppenburg bleibt über 200er-Grenzwert

Die 7-Tagesinzidenz im Kreis Cloppenburg ist noch einmal weiter angestiegen und liegt mit 205,6 nun noch etwas deutlicher oberhalb des Grenzwertes.

Artikel teilen:

Die 7-Tagesinzidenz im Landkreis Cloppenburg bleibt am Mittwoch oberhalb der 200er-Marke. Ab diesem Punkt gilt ein Landkreis nach derzeitiger Definition als Hotspot, in dem noch schärfere Maßnahmen ergriffen werden können. Laut neuesten Angaben des Landesgesundheitsamtes liegt die 7-Tagesinzidenz bei 205,6. Am Vortag lag der Wert noch bei 202,1 (dieser Wert ist am Mittwoch geringfügig nach oben korrigiert worden). Das Überschreiten des Grenzwertes hat zunächst keine Auswirkungen auf die Maßnahmen im Landkreis Cloppenburg. Auf Anfrage von OM online hat die Kreisverwaltung unter anderem erklärt, zurzeit auf eine nächtliche Ausgangsbeschränkung verzichten zu wollen. 

Die aktuelle Berechnung der 7-Tagesinzidenz im Kreis Cloppenburg  des NLGA basiert auf 351 Infektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik aufgeführt werden 5752 Gesamtfälle - das sind 49 mehr als am Vortag. In seinem letzten Update hat das Cloppenburger Gesundheitsamt am Dienstag 5721 Gesamtfälle gemeldet.

Leicht angesteigen ist die 7-Tagesinzidenz ebenfalls im Landkreis Vechta. Sie liegt jetzt bei 133,0 (Vortag: 127,4 - dieser Wert ist am Mittwoch rückwirkend korrigiert worden). Die Berechnung basiert auf 190 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 4510 Gesamtfälle aufgeführt - das sind 50 mehr als am Vortag. Mit dem letzten Update des Vechtaer Gesundheitsamtes am Dienstag wurden 48 neue Fälle gemeldet..

Ein Blick in die Nachbarlandkreise:

  • Landkreis Oldenburg: 137,5
  • Landkreis Diepholz: 99,5
  • Landkreis Osnabrück: 160,9
  • Emsland: 120,2
  • Ammerland: 93,7
  • Landkreis Leer: 87,8

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Cloppenburg bleibt über 200er-Grenzwert - OM online