Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Klein und pieksig: Die jungen Baumstachler sind nicht der einzige Nachwuchs im Tierpark Thüle

In der Sommerzeit zeigt sich im Tier- und Freizeitpark Thüle der Nachwuchs den Besuchern. Drei junge Baumstachler gehören dazu. Doch in den Bäumen tummeln sich noch andere Jungtiere.

Artikel teilen:
Nachtaktiv mit Widerhaken: Die jungen Baumstachler sind nicht der einzige Nachwuchs im Tierpark Thüle. Foto: Tier- und Freizeitpark Thüle/Pille

Nachtaktiv mit Widerhaken: Die jungen Baumstachler sind nicht der einzige Nachwuchs im Tierpark Thüle. Foto: Tier- und Freizeitpark Thüle/Pille

Sommer, Sonne, Ferien –  da bietet sich für Schulkinder ein Besuch im Tier- und Freizeitpark Thüle und dort vor allem eine Begegnung mit dem tierischen Nachwuchs an. Mit den Baumstachlern beispielsweise. Tierpflegerin-Azubi Michelle Falkenau (20) kennt ihre piksigen Bewohner. Gefährlich seien die Tiere für Menschen nicht, sagt sie, meistens säßen sie nur faul auf den Ästen. Aber die Sache hat einen Haken: „Anfassen sollte man sie nicht, denn die Begegnung mit ihren Stacheln kann schmerzhaft sein, weil sie an der Spitze viele kleine Widerhaken haben.“

Wenn die Jungen zur Welt kommen, werden die Stacheln innerhalb einer Stunde hart. Drei junge Baumstachler tummeln sich jetzt im Gehege. Die mit dem Stachelschwein verwandten Tiere, die oft ganz entspannt auf einem dicken Ast in der Baumkrone schlafen, sind dämmerungs- und nachtaktiv. Dabei sind sie sehr geschickte Kletterer mit kräftigen Füße und starken Krallen.

Und sie sind nicht der einzige Nachwuchs und Neuzugang des Tierparks. Kindersegen gibt es auch in der Familie des Silberwangenhornvogels mit einem Schnabel, der dem Horn des Nashorns ähnelt. Allerdings zeigt der bis zu 20 Zentimeter lange Schnabel des Vogels nach unten.

Neu sind Anglo Nubier Ziegen, zwei Wasserbüffel kommen demnächst dazu

Babys gibt es inzwischen auch bei den putzigen Goldkopflöwenäffchen und den übermütigen Kattas, deren Gehege man begehen und dabei auf eine direkte Begegnung hoffen kann. Auch die geselligen Zwergotter stellen ihre Kleinkinder vor, die Hängebauchschweine freuen sich ebenfalls auf Besuch. Neu sind die hochbeinigen Anglo Nubier Ziegen mit den nach außen gewölbten Ramsnasen und den langen Hängeohren in kunterbunten Farben. Die Besucher treffen sie auf dem Streichelfelsen. Ebenfalls neu im Tier- und Freizeitpark sind demnächst zwei Wasserbüffel, die jetzt tragend sind. Nachwuchs ist hier im Herbst zu erwarten.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Klein und pieksig: Die jungen Baumstachler sind nicht der einzige Nachwuchs im Tierpark Thüle - OM online